06. Juni 2022 / 07:47 Uhr

Bericht: FC Bayern scheitert mit Angebot für Sadio Mané – Liverpool sieht Superstar "stark unterbewertet"

Bericht: FC Bayern scheitert mit Angebot für Sadio Mané – Liverpool sieht Superstar "stark unterbewertet"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ein Transfer von Sadio Mané zum FC Bayern zieht sich noch.
Ein Transfer von Sadio Mané zum FC Bayern zieht sich noch. © 2022 Getty Images (Montage)
Anzeige

Der FC Bayern macht bei der Verpflichtung von Sadio Mané offenbar ernst. Wie die britische "Times" berichtet, hat der deutsche Rekordmeister ein erstes Angebot beim FC Liverpool abgegeben. Ein Paket von knapp 29 Millionen Euro soll den "Reds" aber deutlich zu wenig gewesen sein.

Der Transfer-Poker um Sadio Mané geht in die entscheidende Phase – und der FC Bayern muss offenbar noch einmal den Einsatz erhöhen: Wie die britische Times berichtet, ist der deutsche Rekordmeister mit einem ersten Angebot für den Superstar vom FC Liverpool abgeblitzt. Demnach sollen die Bayern-Verantwortlichen um Sportvorstand Hasan Salihamidzic am Ende der vergangenen Woche eine erste Offerte für den 30 Jahre alten Senegalesen beim Tabellen-Zweiten der vergangenen Premier-League-Saison abgegeben haben.

Anzeige

Dem Bericht zufolge habe man Liverpool rund 21 Millionen Pfund (knapp 24,5 Millionen Euro) feste Ablöse geboten. Weitere 4 Millionen Pfund (4,66 Millionen Euro) wären an Bonuszahlungen enthalten gewesen. Liverpool um Trainer Jürgen Klopp sehe Mané in dem Angebot allerdings "stark unterbewertet", wie es weiter heißt. Einen Preis, bei man zu einem Mané-Verkauf bereit wäre, sollen die "Reds" den Münchenern nicht genannt haben.

Mané selbst hatte die Gerüchte um einen Abschied aus Liverpool trotz Vertrags bis 2023 am Samstag mit brisanten Aussagen selbst angeheizt: "Ich schätze, 60 bis 70 Prozent der Senegalesen wollen, dass ich Liverpool verlasse. Ich werde das tun, was sie sich wünschen", sagte der Angreifer, der derzeit bei der senegalesischen Nationalmannschaft weilt. Am Sonntag war er allerdings etwas zurück gerudert: "Meine Kommentare von gestern sind wahrscheinlich schon einmal um die Welt gegangen, aber ich wollte klarstellen, dass ich immer noch bei Liverpool unter Vertrag stehe und großen Respekt für den Verein habe", erklärte Mané, fügte aber hinzu: "Wie ich schon zuvor gesagt habe – jetzt heißt es abwarten."

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.