13. April 2022 / 09:08 Uhr

Methoden von Jürgen Klopp bis DJ-Rangfolge: Sadio Mané gibt Einblicke in die Kabine des FC Liverpool

Methoden von Jürgen Klopp bis DJ-Rangfolge: Sadio Mané gibt Einblicke in die Kabine des FC Liverpool

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sadio Mané wechselte 2016 vom FC Southampton zum FC Liverpool.
Sadio Mané wechselte 2016 vom FC Southampton zum FC Liverpool. © Getty Images (Montage)
Anzeige

In der entscheidenden Phase der Saison gibt Sadio Mané Einblicke in die Kabine des FC Liverpool. Der Senegalese spricht im RND-Interview über die Arbeit mit Trainer Jürgen Klopp und erklärt, wie sich die Stars auf die Top-Spiele einstimmen.

Der FC Liverpool befindet sich mitten in herausfordernden Wochen. In der Champions League geht es am Mittwochabend um den Einzug ins Halbfinale, in der Premier League trotzte man Spitzenreiter Manchester City beim 2:2 am vergangenen Sonntag einen Punkt ab und befindet sich mit einem Zähler Rückstand auf den Tabellenführer im Titelkampf weiterhin in Lauerstellung. Am kommenden Samstag geht es - ebenfalls gegen die "Citizens" - um den Einzug ins Endspiel des FA Cups. Es gibt also noch vieles zu gewinnen für die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp - aber eben auch vieles zu verlieren. Ein Hoffnungsträger im Saison-Endspurt ist Sadio Mané. Im Interview mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND+) spricht der Stürmer über die anstehenden Herausforderungen und gibt einige Einblicke in das Innenleben der Liverpool-Kabine.

Anzeige

Im Fokus von Mané stehen die Titel in der Champions League, wo man das Viertelfinal-Hinspiel bei Benfica Lissabon mit 3:1 gewann, und der Premier League. "Natürlich sind beide Titel sehr wichtig für uns. Das Gute ist: Wir haben beide Trophäen schon gewonnen und sind nicht in der Position, sagen zu müssen: Diese fehlt uns noch. Es ist generell eine schwierige Frage, in dieser Phase der Saison kann sich einfach alles sehr schnell ändern. Aber wir haben eine tolle Mannschaft und sind gut drauf, sodass wir versuchen werden, beide Titel zu holen: in England und in Europa", sagt der Senegalese.

Doch wie geht es im engsten Kreis der Liverpool-Stars vor den großen Spielen zu? "Manchmal brauche ich Musik, um mich zu fokussieren – am besten mit Afrobeat, das ist meine Lieblingsmusik", verrät Mané: "Ich bin auch in der Kabine der erste DJ, vor Virgil van Dijk. Ich lasse meist die gleichen Sounds über unsere Sonos-Boxen laufen. Die meisten lieben das. Der einzige Kollege, der sich ständig über meine Auswahl beschwert, ist Joel Matip. Daher muss ich manchmal auch andere Sachen spielen wie 50 Cent oder Snoop Dogg. Joel findet das besser. Aber ganz ehrlich: Ich mache das nur für ihn."

Noch wichtiger als die musikalische Untermalung der Spiel-Vorbereitung ist jedoch die Präsenz von Klopp, von dem Mané in den höchsten Tönen schwärmt. "Fußball ist sein Leben, und er ist der beste Trainer der Welt. Wir können uns glücklich schätzen, von ihm gecoacht zu werden. Manchmal ist er für uns mehr als nur ein Trainer. Das macht ihn so besonders", erklärt der 30-Jährige und beschreibt die Methoden des Coaches: "Manchmal sagt er: 'Ich glaube, ich brauche euch gar nicht zu motivieren. Denn das anstehende Spiel an sich motiviert euch mehr, als ich es jemals könnte. Geht einfach raus und genießt es.' Er schenkt allen Jungs Vertrauen, das brauchen wir, und es ist absolut großartig. Er ist wirklich ein ganz besonderer Trainer."

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.