10. Januar 2022 / 18:55 Uhr

Saison 2021/22: Diese Winterwechsel gab es bislang in MV auf Landesebene

Saison 2021/22: Diese Winterwechsel gab es bislang in MV auf Landesebene

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Marcel von Walsleben-Schied (l.), hier im Testspiel gegen den FC Anker Wismar am, soll den MSV Pampow mit seinen Toren zum Klassenverbleib in der NOFV-Oberliga Nord verhelfen.
Marcel von Walsleben-Schied (l.), hier im Testspiel gegen den FC Anker Wismar am, soll den MSV Pampow mit seinen Toren zum Klassenverbleib in der NOFV-Oberliga Nord verhelfen. © Ulf Lange
Anzeige

Die Verein basteln an ihren Kadern für die Restspielzeit. Mit dem 31. Januar endet das Wintertransferfenster. Eine Übersicht der bisherigen Wechsel:

Das neue Jahr ist zehn Tage alt und mittlerweile sind einige Spieler für ihre neuen Verein spielberechtigt. Es ist wieder Transferzeit im Winter. Bekanntlich ist die fußballfreie Zeit in den kalten Monaten die schwierigere Phase um neue Akteure zu holen. Im Sommer gestaltet sich das ein wenig leichter.

Anzeige

Im Amateurfußball von Mecklenburg-Vorpommern basteln schon einige Klubs an ihren Kadern für die restliche Saison. Einen Transferhammer gab es mit Marcel von Walsleben-Schied. Der Ex-Profi (u.a. Hansa Rostock) stürmt für ein halbes Jahr beim Oberligisten MSV Pampow, um dort das Vorhaben Klassenverbleib mit zu ermöglichen.

Das sind die wichtigsten Wintertransfers in MV:

<b>NOFV-Oberliga Nord:</b> Mark Ellenschläger zuletzt vereinslos, zum MSV Pampow Zur Galerie
NOFV-Oberliga Nord: Mark Ellenschläger zuletzt vereinslos, zum MSV Pampow ©

Der SPORTBUZZER hat bisher feststehende Transfer in der Oberliga und auf Landesebene zusammengefasst. Sollten wir Spielerwechsel vergessen haben, dann schreibt uns einfach. Die Übersicht wird fortan stets aktualisiert.