13. Mai 2020 / 15:26 Uhr

Saison-Abbruch oder Fortsetzung: Die Entscheidungen der Landesverbände im Überblick

Saison-Abbruch oder Fortsetzung: Die Entscheidungen der Landesverbände im Überblick

Robin Jantos
RedaktionsNetzwerk Deutschland
In einigen Verbänden steht eine Entscheidung noch aus, wie es mit der aktuellen Saison weitergehen soll.
In einigen Verbänden steht eine Entscheidung noch aus, wie es mit der aktuellen Saison weitergehen soll. © Pixabay/DFB/Montage
Anzeige

Die Landesverbände haben unterschiedliche Pläne mit der unterbrochenen Fußball-Saison . Einige haben schon feste Entscheidungen getroffen, andere zögern noch. #GABFAF gibt einen aktuellen Überblick.

Anzeige
Anzeige

Dieser Artikel ist Teil der Amateurfußball-Initiative #GABFAF. Mehr Infos dazu auf gabfaf.de.

Wie geht es weiter mit der unterbrochenen Saison im Amateurfußball? Während in den meisten Mannschaftssportarten die Verbände ihre Spielzeiten konsequent abgebrochen haben, tut sich der Fußball mit dieser Entscheidung schwer. Nach aktuellem Stand könnte es sogar passieren, dass im Herbst in einigen Bundesländern noch die alte Saison ausgetragen wird, während in anderen schon die neue Spielzeit läuft.

Mehr zu #GABFAF

Dass im Fußball ein Flickenteppich droht, hat zwei Gründe: Anders als in den meisten anderen Sportarten, ist auch auf Amateurebene schon Geld im Spiel. Sollte die Saison abgebrochen werden, drohen Schadensersatzklagen von Vereinen, die sich um den Aufstieg gebracht sehen. Zudem kann der Deutsche Fußball-Bund keine zentrale Lösung vorgeben, weil die allermeisten Ligen von den 21 Landesverbänden verantwortet werden. Diese müssen nun jeweils selbst beschließen, was sie tun.

Entschieden: Verschiebung

Bayerischer Fußball-Verband: Fortsetzung der Spielzeit 2019/20 ab dem 1. September (unter Berücksichtigung der behördlichen Verordnungen).

Thüringer Fußball-Verband: Fortsetzung der Spielzeit 2019/20 ab dem 1. September (unter Berücksichtigung der behördlichen Verordnungen).

Entschieden: Abbruch

Schleswig-Holsteinischer Fußballverband: Quotientenregelung zur Ermittlung der Staffelsieger und Aufsteiger, die ersten beiden jeder Staffel steigen auf (Voraussetzung: 50% der Spiele absolviert), keine Absteiger, keine Meister
Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern: Entscheidung über Wertung am 27. Mai (Klar ist: Es gibt keine komplette Annullierung der Saison)
Sächsischer Fußball-Verband: Die Entscheidung gilt zunächst nur auf Landesebene, soll aber auch in den Kreis- und Stadtfußballverbänden ausgeweitet werden. Eine Quotientenregelung dient zur Ermittlung der Aufsteiger. Es gibt keine Absteiger und keine Meister.
Südwestdeutscher Fußballverband: Das Präsidium war für eine Fortsetzung, aber die große Mehrheit (77 Prozent) der Vereine votierte dagegen. Deshalb soll die Saison nun zum 30. Juni enden. Welche Folgen das sportlich hat, soll ein außerordentlicher Verbandstag im Juni entscheiden.
Fußball-Landesverband Brandenburg: Einen offiziellen Meister der jeweiligen Ligen wird es in dieser Saison nicht geben. Es wird durch die Quotientenregel nur der Aufsteiger der jeweiligen Liga bestimmt – Absteiger gibt es nicht.

Das Amateurfußball-Bündnis #GABFAF wurde am 15. März 2019 ins Leben gerufen. Hier zehn besondere Momente aus dem ersten Jahr:

Überraschung, Freude, Jubel, Rührung: Das #GABFAF-Team hat in der Galerie seine Lieblingsmomente zusammengestellt. Zur Galerie
Überraschung, Freude, Jubel, Rührung: Das #GABFAF-Team hat in der Galerie seine Lieblingsmomente zusammengestellt. ©

Noch keine Entscheidung

Badischer Fußballverband: Beendigung der Saison, nur direkte Aufsteiger (ermittelt durch einen Punkte-Quotienten) und keine Absteiger. Die endgültige Entscheidung trifft ein außerordentlicher Verbandstag im Juni.
Berliner Fußball-Verband: Während der Verband die Saison fortsetzen will, votiert die Mehrheit der Vereine für einen Abbruch. Entscheidung am 20. Juni.
Bremer Fußball-Verband: Es gibt drei Szenarien – Saison bis zum 15. Juli 2020 beenden, Saison abbrechen, Saison später fortsetzen. Der Verband tendiert zur Fortsetzung.
Hamburger Fußball-Verband: Vereinsumfrage bis 17. Mai, Bekanntgabe der Präsidiumsentscheidung am 19. Mai.
Hessischer Fußball-Verband: Tendenz Abbruch, Entscheidung Ende Mai.
Fußball-Verband Mittelrhein: Verband will Saison im Herbst fortsetzen, Vereine für Saisonabbruch.
Fußballverband Niederrhein: Vereine stimmen bis zum 15. Mai ab, Saison-Abbruch oder Fortsetzung im Herbst (frühestens 1. September) als Optionen.
Niedersächsischer Fußballverband: Vier Varianten stehen zur Wahl. Die Auswahl: Abbruch mit Auf- und Abstieg nach Quotienten-Regelung, Abbruch mit Aufstieg und ohne Abstieg nach Quotienten-Regelung, Abbruch durch Annullierung (ohne Auf- und Abstieg), Saisonfortsetzung frühestens nach staatlicher Freigabe. Abstimmung bei Verbandstag bis spätestens zum 27. Juni.
Fußballverband Rheinland: Vorstand und klare Mehrheit der Vereine für Abbruch. Nach den Vorstellungen des Verbands sollen die aktuellen Tabellenersten aufsteigen, in Härtefällen auch die Zweiten. Entscheidung unklar.
Saarländischer Fußballverband: Außerordentlicher Verbandstag des am 9. Juni. Tendenz Saisonabbruch.
Fußballverband Sachsen-Anhalt: Vereinsumfrage bis 13. Mai, außerordentlicher Verbandstag soll vor 30. Juni entscheiden.
Südbadischer Fußballverband: Beendigung der Saison, nur direkte Aufsteiger (ermittelt durch einen Punkte-Quotienten) und keine Absteiger. Die endgültige Entscheidung trifft ein außerordentlicher Verbandstag im Juni.
Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen: klare Tendenz zum Abbruch mit Wertung. Außerordentlicher Verbandstag entscheidet.
Württembergischer Fußballverband: Beendigung der Saison, nur direkte Aufsteiger (ermittelt durch einen Punkte-Quotienten) und keine Absteiger. Die endgültige Entscheidung trifft ein außerordentlicher Verbandstag im Juni.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

In den vielen Ligen darunter droht ein Durcheinander. Bayern und Thüringen haben sich bereits festgelegt, dass die Saison in der zweiten Jahreshälfte fortgesetzt werden soll. Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern haben abgebrochen, in Sachsen gilt eine entsprechende Empfehlung an die Kreisverbände. In etlichen Landesverbänden laufen noch Befragungen unter den Vereinen. Letzte Entscheidungen werden wohl erst im Juni fallen.