07. April 2020 / 17:42 Uhr

Saison bis Sommer 2021 verlängern? NFV-Kreise Gifhorn und Wolfsburg dafür!

Saison bis Sommer 2021 verlängern? NFV-Kreise Gifhorn und Wolfsburg dafür!

Marcel Westermann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Teichert und Hartwig
Saison bis Sommer 2021 verlängern: Die Spielausschussvorsitzenden der NFV-Kreise Gifhorn und Wolfsburg begrüßen die Idee.
Anzeige

Wegen der Corona-Krise ruht neben vielen anderen Sportarten auch der Amateurfußball. Wann und wie es weitergeht, ist unklar. Eine Überlegung könnte sein, die kommende Saison ausfallen zu lassen und laufende Spielzeit bis in den Sommer 2021 zu verlängern. Die NFV-Kreise Gifhorn und Wolfsburg sind der Idee jedenfalls nicht abgeneigt.

Anzeige

„Je länger die Krise dauert, desto unwahrscheinlicher ist es, dass die Saison noch in diesem Jahr wieder losgeht“, hatte Jürgen Stebani, Vorsitzender des NFV-Spielausschusses am Montag gegenüber dem SPORTBUZZER gesagt. Sollte die Saison tatsächlich verlängert werden, könnten alle Nachholpartien entspannt und ohne Zeitdruck ausgetragen werden – jedes zweite Wochenende ein Spiel beispielsweise. Die Spielzeit 2020/21 gäbe es dann in der klassischen Form nicht!

Anzeige

Bernd Hartwig, Spielausschussvorsitzender des NFV-Kreises Wolfsburg, findet die Idee sinnvoll: „Uns bleibt kaum was anderes übrig. Aber es hängt davon ab, wann es weitergehen kann.“ In Wolfsburg sei es möglich, den Spielbetrieb bis zum 28. Juni regulär zu beenden, wenn der Ball bis zum 15. Mai wieder rollt. Wenn das nicht der Fall ist, wird es eng – dann wäre eine Verlängerung „auf jeden Fall die fairste Lösung“. Etwas anders, aber im Grundsatz ähnlich, sieht es der Spielausschussvorsitzende des NFV-Kreises Gifhorn, Timo Teichert. „Die fairste Lösung für alle gibt es gar nicht. Es gibt ganz viele verschiedene Varianten, sogar die Vereine reichen uns Ideen ein, was wir toll finden“, sagt Teichert, der sich mit dem Vorschlag des Verbands anfreunden könnte: „Um alles etwas zu entzerren, ist die Idee gar nicht so schlecht.“

Mehr zum Sport in der Region

Allerdings müsse man dann noch einige Details klären. Sind Trainer- und Spielerwechsel im Sommer erlaubt? Wie bekommt man beispielsweise einen vernünftigen Abschluss hin, ohne dass vielleicht eine Mannschaft schon drei Wochen vor einer anderen fertig ist, die dann noch Nachholspiele absolvieren muss?

Wie auch immer entschieden wird, für Teichert ist klar: „Ich glaube, dass der NFV eine Regelung treffen wird, die für alle gilt. Wenn jeder Kreis individuell für sich entscheiden darf, gibt’s ein völliges Chaos.