05. Juni 2021 / 07:54 Uhr

Saison-Finale: RB Leipzigs Frauen empfangen den FC Carl Zeiss Jena

Saison-Finale: RB Leipzigs Frauen empfangen den FC Carl Zeiss Jena

Britt Schlehahn
Leipziger Volkszeitung
RBL-Frauen
Letzte Anweisungen: RB Leipzigs Frauen möchten sich für die Hinspiel-Pleite revanchieren. © Christian Modla
Anzeige

Die erste Zweitliga-Saison geht für die Damen von RB Leipzig so langsam zu Ende. Am letzten Spieltag trifft die Greulich-Truppe auf den schon feststehenden Aufsteiger Jena. Bei der Partie, welche diesmal am Cottaweg ausgetragen wird, dürfen bis zu 500 Zuschauer dabei sein.

Anzeige

Leipzig. Im Trainingszentrum am Cottaweg bestreiten die Fußballerinnen von RB Leipzig ihr letztes Saisonspiel gegen den FC Carl Zeiss Jena. Nach über einem halben Jahr dürfen erstmals wieder Zuschauer einem Pflichtspiel in der Stadt beiwohnen. 500 Tickets stehen dafür zur Verfügung.

Anzeige

Die Mannschaft von Trainerin Katja Greulich möchte die erste Saison in der 2. Bundesliga gut abschließen. Nach der 1:4-Niederlage gegen den FSV Gütersloh in der vergangenen Woche geht es darum Platz 3 in der Tabelle zu sichern. Borussia Bocholt lauert direkt einen Punkt hinter den Messestädterinnen und so wäre ein Sieg das sicherste Mittel. Dies wäre für die Statistik des FC Carl Zeiss Jena wiederum nicht schön, denn bisher steht dort nur eine Niederlage zu Buche und Gütersloh liegt nur zwei Punkte hinter Jena. Obwohl die Elf von Anne Pochert durch den Lizenzverzicht vom FSV schon als Aufsteiger feststeht, erklärte die Trainerin vorab: "Wir wollen uns auf jeden Fall mit einem Sieg aus der 2. Frauen-Bundesliga verabschieden."

Ein sehr interessantes Spiel steht daher am Sonntag ab 14 Uhr an, das der mdr live überträgt, denn die Leipzigerinnen möchte sich für die 1:3 Niederlage in der Hinrunde revanchieren. Zudem gab RB die nächste Neuverpflichtung bekannt. Die Mittelfeldspielerin Barbara Brecht, die nächste Woche ihren 22. Geburtstag feiert, unterzeichnete einen Zweijahresvertrag. Sie begann mit dem Fußballspiel im Nachwuchsbereich des FC Bayern München und lief für deren erste und zweite Mannschaft auf. Vor einem Jahr wechselte sie zum Bundesligisten Sportgemeinschaft Essen-Schönebeck.