01. Juni 2017 / 09:49 Uhr

RB Leipzig gibt Dauerkartenpreise bekannt – neue Kombitickets

RB Leipzig gibt Dauerkartenpreise bekannt – neue Kombitickets

Matthias Puppe
Leipziger Volkszeitung
Fans von Rasenballsport Leipzig.
Fans von Rasenballsport Leipzig. © dpa
Anzeige

Ab 19. Juni haben Dauerkartenbesitzer bei RB Leipzig die Chance, ihre Karte auch für die kommende Saison inklusive Champions League zu verlängern. Die Preise reichen von 180 Euro bis 980 Euro.

Anzeige

Leipzig. Fußball-Bundesligist RB Leipzig hat die Ticketpreise für die neue Saison bekannt gegeben. Das Niveau bleibt stabil, allerdings wird es bei Dauerkarten aufgrund der Europapokal-Spiele erstmals zwei verschiedene Versionen pro Platzkategorie geben. Wermutstropfen für Neukunden: Wer bisher noch keines der Saisontickets hatte, kann die Hoffnungen darauf begraben. Nur Bestandskunden erhalten die Chance auf ein neues Saisonticket. Bei Tageskarten wurde die Staffelung des Vorkaufsrechts noch einmal erweitert.

Anzeige

Die Preisspanne für Dauerkarten-Vollzahler reicht künftig von mindestens 180 Euro nur für Bundesliga-Spiele im Fanblock hinterm Tor bis maximal 980 Euro all inclusive auf den besten Plätzen. Wer im Fanblock neben den 17 Bundesliga-Heimspielen auch die ersten drei Europapokalspiele sehen will, muss einen Bonus von 60 Euro einplanen. Die neue „Dauerkarte – Plus“ kostet im Fanblock insgesamt 240 Euro. Neben den preiswertesten Tickets gibt es fünf weitere Kategorien mit jeweils Unterscheidung zwischen Bundesliga und Bundesliga plus Europapokal. Auf den besten Plätzen im Stadion (Kategorie 1+) ist auch der Zuschlag für die Champions League beachtlich - satte 240 Euro für drei Spiele. Auf die ganze Saison gerechnet kostet ein Heimspiel der Roten Bullen als Dauerkarteninhaber durchschnittlich je nach Sitzplatz zwischen zwölf Euro und 49 Euro.

Neben den Karten für Vollzahler sind auch wieder Ermäßigungen und verbilligte Dauerkarten für Mitglieder der vom Verein anerkannten Fanclubs (OFC) und jeweils Ermäßigungen für Kinder angedacht. Ganz umsonst werden auch in der kommenden Saison nicht einmal die kleinsten RB-Fans ins Stadion kommen. In der preiswertesten Kategorie kostet die U6-Dauerkarte mit Europapokal 100 Euro.

Nicht verlängerte Dauerkarten werden zu Tageskarten umgewandelt

Verkauft werden die neuen Saisontickets mit Europapokal-Option ab 19. Juni. Für Fans, die nur Bundesliga-Heimspiele dauerhaft besuchen wollen und auf den Bonus „Champions League“ verzichten, beginnt der Verkauf online am 10. Juli. Kaufen heißt dabei allerdings verlängern, denn zuschlagen kann nur, wer auch in der vergangenen Spielzeit schon eine Dauerkarte für die Red Bull Arena besaß. Aufgrund der geplanten Umbauten im früheren Leipziger Zentralstadion werden keine neuen Saisontickets vergeben, heißt es. Sollten Dauerkarten nicht fristgerecht verlängert werden, plant RB Leipzig, die vakanten Sitze als normale Tagestickets zu verkaufen.

Tagestickets werden in der kommenden Saison je nach Bedeutung des Heimspiels in vier verschiedenen Kategorie angeboten – von A+ für Champions League über A für FC Bayern und Borussia Dortmund sowie B und C für alle weiteren Bundesliga-Vereine. Im Fanblock reicht die Preisspanne von 25 Euro für Europapokal bis 15 Euro für Hannover 96. Auf den Geraden muss für die besten Reihen in der Mitte dagegen für ein Spiel von 85 Euro bis 55 Euro geplant werden.

Anstellen kann man sich als Fan in neuerdings fünf verschieden Phasen – je nachdem, wie lange man schon Karten bei RB kauft. An Montagen und Dienstagen („Treue-Phase“) haben Mitglieder der Fanclubs als erste Chance auf Tickets, am Mittwoch und Donnerstag („4 zu 1 Phase“) sind Fans am Schalter berechtigt, die schon seit 2012 Karten kaufen, am Freitag können sich dann noch einmal Dauerkartenbesitzer mit Tageskarten eindecken, am Samstag und Sonntag sind alle Fans als Käufer zugelassen, die seit dem 16. Mai 2016 RB-Karten kaufen und schlussendlich wieder am Montag dürfen auch Neu-Interessierte noch Tagestickets kaufen – sofern das Stadion dann nicht schon ausverkauft ist.