30. Mai 2020 / 18:35 Uhr

Salihamidzic und Flick erklären: Deshalb wechselt der FC Bayern nur einmal im Vergleich zum BVB-Spiel

Salihamidzic und Flick erklären: Deshalb wechselt der FC Bayern nur einmal im Vergleich zum BVB-Spiel

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der FC Bayern München spielt gegen Fortuna Düsseldorf von Beginn an mit Lucas Hernandez. Sportdirektor Hasan Salihamidzic und Trainer Hansi Flick erklären den Wechsel mit Jerome Boateng.
Der FC Bayern München spielt gegen Fortuna Düsseldorf von Beginn an mit Lucas Hernandez. Sportdirektor Hasan Salihamidzic und Trainer Hansi Flick erklären den Wechsel mit Jerome Boateng. © Peter Schatz / Pool
Anzeige

Der FC Bayern München geht gegen Fortuna Düsseldorf mit fast der gleichen Startelf wie beim 1:0-Sieg gegen Borussia Dortmund ins Spiel. Sportdirektor Hasan Salihamidzic und Trainer Hansi Flick erklären, warum nur auf einer Position gewechselt wurde.

Anzeige
Anzeige

Der FC Bayern München greift nach dem 1:0-Sieg in der vergangenen Woche gegen Borussia Dortmund nach dem 30. Meistertitel in der Bundesliga. Mit einem Sieg im Samstagabendspiel gegen Fortuna Düsseldorf kann der FCB die Tabellenführung zumindest für einen Tag auf zehn Punkte ausbauen. Konkurrent BVB spielt erst am Sonntagabend gegen den SC Paderborn. Auch deshalb fahren die Bayern nun die volle Meister-Attacke: "Für uns ist es wichtig, heute nachzulegen, um den Sieg aus Dortmund zu bestätigen", sagte Sportdirektor Hasan Salihamidzic bei Sky.

Mehr vom SPORTBUZZER

Wie wichtig den Bayern das Heimspiel gegen Düsseldorf ist, zeigt ein Blick auf die Aufstellung; Gegen Düsseldorf spielt bis auf eine Ausnahme die gleiche Mannschaft, die den BVB am Dienstag bezwang. Nur Innenverteidiger Jerome Boateng bekommt eine Pause, für ihn rückt 80-Millionen-Euro-Mann Lucas Hernandez ins Team - der Rest soll den Meistertitel sichern. "Nach dem Spiel gegen Dortmund ist es entscheidend, dass wir heute nochmal nachlegen. Deswegen haben wir wenig Wechsel gemacht heute", stimmte Cheftrainer Hansi Flick seinem Sportdirektor zu.

Aufstellung fix: So spielt der FC Bayern gegen Fortuna Düsseldorf

Manuel Neuer Zur Galerie
Manuel Neuer ©

Flick: Boateng zuletzt "angeschlagen"

Auf Boateng verzichtete der Coach, weil er zuletzt "angeschlagen" war. "Deswegen wird Lucas die Chance bekommen, auch einfach mal zu spielen." Für Rekordeinkauf Hernandez ist es der erste Einsatz von Anfang an seit dem Münchner 3:2-Heimsieg gegen den SC Paderborn im Februar.

Bei der Fortuna setzt Trainer Uwe Rösler auf frische Kräfte. Er nimmt im Vergleich zum 2:1 gegen den FC Schalke 04 fünf Wechsel vor. Verzichten muss Rösler auf Abwehrspieler Kaan Ayhan, der nach Vereinsangaben wegen muskulärer Probleme nicht zum Kader gehört.