04. Mai 2020 / 17:03 Uhr

So reagiert das Netz auf Kalou-Livestream aus Kabine: "Hertha ist wie Tiger King, nur verrückter"

So reagiert das Netz auf Kalou-Livestream aus Kabine: "Hertha ist wie Tiger King, nur verrückter"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sorgte am Montag mit einem Facebook-Video für großes Aufsehen: Hertha-Angreifer Salomon Kalou.
Sorgte am Montag mit einem Facebook-Video für großes Aufsehen: Hertha-Angreifer Salomon Kalou.
Anzeige

Es ist der Aufreger des Tages: Salomon Kalou startet einen Livestream aus der Kabine von Hertha BSC. Mehreren Spielern gibt er die Hand - und verletzt damit die Hygienerichtlinien. Die Reaktionen im Netz sind entsprechend heftig.

Anzeige
Anzeige

Hertha BSC und Facebook werden wohl nicht mehr die größten Freunde. Nachdem bereits Ex-Trainer Jürgen Klinsmann auf der Social-Media-Plattform auf mehr als ungewöhnliche Art und Weise seinen Rücktritt verkündete, stellte Salomon Kalou am Montag ein Livevideo online, das hohe Wellen schlug. Der 34-Jährige nahm die Online-Gemeinde mit in die Kabine des Hauptstadtclubs, in der unter anderem auch Vedad Ibisevic und Peter Pekarik zu sehen waren. Dass sich die Teamkollegen mit Handschlag begrüßten rief in Corona-Zeiten die ersten Kritiker auf den Plan. Am Abend suspendierte Hertha Kalou derweil.

SPORTBUZZER-Schalte zur Kalou-Suspendierung: Hertha BSC hatte keine andere Wahl

Zudem soll es unter den Mitspielern auch um einen Gehaltsverzicht gegangen sein. Die entsprechenden Reaktionen im Internet ließen nicht lange auf sich warten. Neben Unverständnis für die Aktion Kalous wird dabei vor allem mit Spannung auf die Stellungsnahme des Vereins zum Fehltritt seines Angreifers gewartet - Seitenhiebe gegen Ex-Trainer Jürgen Klinsmann gibt es zudem ebenfalls zu lesen.

Mehr zu Hertha BSC

Die Netzreaktionen zum Facebook-Video von Salomon Kalou:

​50 ehemalige Spieler von Hertha BSC – und was aus ihnen wurde.

Klickt Euch durch die Galerie der 50 ehemaligen Spieler von Hertha BSC. Zur Galerie
Klickt Euch durch die Galerie der 50 ehemaligen Spieler von Hertha BSC. ©

Kalou trägt seit der Saison 2014/15 das Trikot der Berliner und bestritt in dieser Zeit 151 Bundesliga-Spiele. Dabei gelangen dem Champions-League-Sieger von 2012 48 Tore. Unter Ex-Coach Jürgen Klinsmann war der Ivorer außen vor, durfte nach dessen Rücktritt unter Alexander Nouri aber wieder zum Team stoßen.