30. Dezember 2020 / 16:04 Uhr

Bericht: Sami Khedira vor Wechsel in die Premier League - Transfer zum FC Everton?

Bericht: Sami Khedira vor Wechsel in die Premier League - Transfer zum FC Everton?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sami Khedira steht wohl vor dem Sprung auf die Insel.
Sami Khedira steht wohl vor dem Sprung auf die Insel. © imago images/Martin Hoffmann
Anzeige

Sami Khedira gerät bei Juventus Turin immer weiter aufs Abstellgleis. In der laufenden Saison absolvierte er noch kein einziges Spiel in der Serie A. Wie die "Gazzetta dello Sport" berichtet, könnte der 33-Jährige daher in die Premier League wechseln.

Anzeige

Sportlich ist es ruhig geworden um Sami Khedira. Der immer wieder durch gesundheitliche Probleme zurückgeworfene Weltmeister von 2014 spielt in den Planungen von Trainer Andrea Pirlo bei Juventus Turin offensichtlich keine Rolle mehr, blieb in der laufenden Saison in der Serie A noch ohne Einsatzminute. Deshalb liebäugelt Khedira wohl mit einem Wechsel in die Premier League. Die Gazzetta dello Sport bringt nun den FC Everton als heißesten Anwärter auf einen Transfer des 33-Jährigen ins Gespräch.

Anzeige

Demnach soll der Klub von Trainer Carlo Ancelotti, unter dem Khedira 2014 bei Real Madrid die Champions League gewann, ernsthaft an dem Routinier interessiert sein. Auch die Bild berichtet, dass sich der Juve-Profi aktuell in England aufhalte, um mit potenziellen zukünftigen Arbeitgebern zu verhandeln. "Der englische Fußball hat mich zum Beispiel schon immer fasziniert", hatte Khedira erst im Dezember in einem Interview mit der Bild am Sonntag gesagt. "In meiner Karriere standen da immer wieder Wechsel zu Top-Klubs der Premier League im Raum. Bisher ist es nie dazu gekommen. Jetzt würde es mich wieder reizen."

Mehr vom SPORTBUZZER

Khedira mit langer Verletzungsakte

Khedira, dessen Vertrag bei den Italienern noch bis zum Saisonende läuft, hatte in den zurückliegenden beiden Spielzeiten mehrere Rückschläge erlitten. Aufgrund von Knieproblemen (zwei Operationen) absolvierte der Deutsche in den zwei Saisons insgesamt nur 22 Liga-Spiele. Dabei gelangen dem Ex-Nationalspieler zwei Tore und eine Torvorlage. Auch im vergangenen Sommer fiel Khedira wegen einer Adduktorenverletzung aus - und konnte so nicht am Finalturnier der Champions League teilnehmen. In der laufenden Spielzeit wurde der Mittelfeldmann gar nicht erst für die Königsklasse nominiert.