04. September 2022 / 22:54 Uhr

Sammer kann Klagen über WM-Termin nicht nachvollziehen: "Freue mich auf dieses Turnier"

Sammer kann Klagen über WM-Termin nicht nachvollziehen: "Freue mich auf dieses Turnier"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Matthias Sammer freut sich auf die WM in Katar.
Matthias Sammer freut sich auf die WM in Katar. © IMAGO/kolbert-press
Anzeige

Erstmals in der Geschichte findet in diesem Jahr eine Fußball-Weltmeisterschaft im Winter statt. Der Rahmenterminkalender wird durch die Katar-WM durcheinandergewirbelt, schon jetzt gibt es viel Kritik von Trainern über die zusätzliche Belastung für die Spieler. Matthias Sammer, aktuell Berater beim BVB, kann die Klagen nicht nachvollziehen.

Trotz zahlreicher Beschwerden von Vereinstrainern und Spielern sieht Matthias Sammer keine Probleme mit dem eng getakteten Spielkalender durch im Winter in Katar stattfindende Fußball-Weltmeisterschaft (20. November bis 18. Dezember). Bis zum ungewöhnlichen WM-Start in den Ligen und den Europacup-Wettbewerben zahlreiche englischen Wochen geben. "Im Fußball, im Verein wie in der Nationalmannschaft geht es um Leistung. Und Leistung ist organisierbar. Deshalb kann ich Klagen über diese Termindichte nicht nachvollziehen, selbst wenn die vielen Spiele sicher extrem sind", schrieb der Berater von Borussia Dortmund in einer Gastkolumne im Kicker.

Anzeige

Jürgen Klopp etwa gehört zu den größten Kritikern an der WM in Katar. Er werde "richtig wütend", wenn er über die enormen Belastungen der Nationalspieler in dieser ungewöhnlichen Saison mit der WM (20. November bis 18. Dezember) denke, sagte der Liverpool-Trainer Anfang August. Man müsse klar sagen: "Ladies and Gentlemen, FIFA, UEFA: Stop!" Dieser Meinung ist Sammer jedoch nicht: "Ich freue mich auf dieses Turnier – und wir alle kennen seit Langem den Termin. Also können wir uns darauf einstellen", stellte er fest.

Auf die im Herbst und Winter anstehende Belastung könne schließlich "jeder Nationalspieler vorbereitet werden, hinterher können wir zusätzlich darauf reagieren", so der Ex-Nationalspieler und heutige TV-Experte (Prime Video) weiter. Ab dem 14. November werden die nationalen Ligen wegen der WM-Endrunde für über zwei Monate unterbrochen. Bis dahin sollen in der Bundesliga 15 Spieltage absolviert und die Gruppenphasen der Europapokal-Wettbewerbe mit jeweils sechs Partien abgeschlossen sein. Zudem stehen die zweite Runde des DFB-Pokals und ein Länderspielfenster im Rahmenterminkalender.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.