10. Juli 2016 / 16:17 Uhr

Sammer-Schock! Sportvorstand des FC Bayern tritt zurück!

Sammer-Schock! Sportvorstand des FC Bayern tritt zurück!

Redaktion
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Matthias Sammer kehrt nach seiner Erkrankung nicht mehr ins Amt beim FC Bayern zurück.
Matthias Sammer kehrt nach seiner Erkrankung nicht mehr ins Amt beim FC Bayern zurück. © imago
Anzeige

Diese Meldung überrascht Fußball-Deutschland. Nach übereinstimmenden Medienberichten ist Matthias Sammer als Sportvorstand des FC Bayern zurückgetreten.

Anzeige
Anzeige

Matthias Sammer ist von seinem Posten als Sport-Vorstand des FC Bayern München zurückgetreten. Die gesundheitlichen Probleme habe der 48-Jährige zwar überwunden, allerdings fühle er sich nicht instande, wieder in das stressige Fußball-Geschäft zurückzukehren, berichtet die Sport Bild auf ihrer Internetseite. Die Bild berichtet wiederum, dass der Rücktritt nichts mit seiner Erkrankung zu tun habe. Sammer trat laut offizieller Stellungnahme auf eigenem Wunsch zurück. Der FCB zahlt dem langjährigen Mitarbeiter eine Abfindung in bisher noch unbekannter Höhe.

Im April 2016 erkrankte Sammer - es war von winzigen Durchblutungsstörungen im Gehirn die Rede. Allerdings laut Sportbild auch von einem leichten Schlaganfall. Der Vertrag des Ex-Nationalspielers läuft eigentlich noch bis 2018. Sammer soll nun Karl-Heinz Rummenigge um die Auflösung des Kontrakts gebeten haben.

Der Europameister von 1996 hatte sein Amt im Sommer 2012 angetreten. Die Münchner holten in der ersten Saison mit Sammer unter Trainer Jupp Heynckes das Triple. In den vergangenen drei Jahren unter Trainer Pep Guardiola wurde der FC Bayern dreimal deutscher Meister und zweimal Pokalsieger.

(mit SID)