28. Dezember 2019 / 14:30 Uhr

Berichte: Hertha BSC kurz vor Transfer von Santiago Ascacibar – Klinsmann von VfB-Profi angetan

Berichte: Hertha BSC kurz vor Transfer von Santiago Ascacibar – Klinsmann von VfB-Profi angetan

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Stuttgart-Profi Santiago Ascacibar steht offenbar vor einem Wechsel zu Hertha BSC und Trainer Jürgen Klinsmann
Stuttgart-Profi Santiago Ascacibar steht offenbar vor einem Wechsel zu Hertha BSC und Trainer Jürgen Klinsmann © Getty/imago images/Sportfoto Rudel
Anzeige

Hertha BSC treibt den Umbruch unter dem neuen Investor Lars Windhorst offenbar weiter voran: Laut übereinstimmenden Medienberichten steht der Haupstadtklub kurz vor der Verpflichtung von Santiago Ascacibar vom VfB Stuttgart.

Der neue Hertha-Trainer Jürgen Klinsmann bekommt offenbar seinen ersten Winter-Zugang. Übereinstimmenden Berichten von Sky, Bild und Kicker zufolge steht der Berliner Bundesliga-Klub kurz vor einer Verpflichtung von Mittelfeldspieler Santiago Ascacibar. Der Argentinier vom Zweitligisten VfB Stuttgart soll demnach rund zehn Millionen Euro an Ablöse kosten.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Dem Bericht der Bild zufolge ist der 22-Jährige ein Wunschspieler von Klinsmann. Ascacibar absolvierte in der Hinrunde der aktuellen Zweitliga-Saison insgesamt 13 Partien für Klinsmanns Ex-Verein Stuttgart. Dabei gelangen dem Sechser jeweils ein Tor und eine Vorlage. Es ist bereits seine dritte Saison bei den Schwaben, zu denen er im Sommer 2017 für sechs Millionen Euro Ablöse vom argentinischen Erstligisten Estudiantes de La Plata gewechselt war.

Mit Xhaka & Co.: Lange Einkaufsliste bei Hertha BSC

In den vergangenen Tagen und Wochen kamen bereits zahlreiche Gerüchte um mögliche Verstärkungen für die Berliner auf. Hintergrund ist die Absicht des neuen Investors Lars Windhorst, kräftig in den Kader zu investieren. Eine heiße Spur führte zuletzt bereits zu Arsenal-Star Granit Xhaka, bei dem die Verhandlungen ebenfalls schon fortgeschritten sein sollen. Aber auch die Nationalspieler Julian Draxler (Paris Saint-Germain), Mario Götze und Julian Weigl (beide BVB) sowie der Niederländer Kevin Strootmann (Olympique Marseille) wurden als Kandidaten beim Haupstadtklub gehandelt.