28. September 2020 / 14:02 Uhr

Sarah Tegge sorgte für mächtig Wirbel

Sarah Tegge sorgte für mächtig Wirbel

Michael Felke
Kieler Nachrichten
Die Fußballfrauen des SV Fortuna Bösdorf in der Saison 2020/21.
Die Fußballfrauen des SV Fortuna Bösdorf in der Saison 2020/21. © hfr
Anzeige

Zu einem glücklichen Punktgewinn kam das Frauenteam des SV Fortuna Bösdorf. Im Auswärtsspiel bei der SG Nienkattbek-Bargstedt reichte es am Ende noch zu einem 2:2-Unentschieden. Nach zwei Spieltagen in der Landesliga Mitte rangieren die Bösdorferinnen ungeschlagen auf dem zweiten Platz.

Anzeige

„Ein zweifelsfrei glücklicher Punktgewinn. Lange Zeit bestimmte Bargstedt klar das Spiel“, erklärte Bösdorfs Trainer Stephan Mohr, dessen Team ungewohnt lethargisch in die Partie ging.

Anzeige

Die Zweikämpfe wurden nicht gesucht, und viele Bälle gingen durch ungenaue Zuspiele schnell verloren. Fortuna konnte sich bei Torhüterin Jasmin Matysiak bedanken, die ihr Team im Spiel hielt. Gegen den Treffer von Christin Engelland, die den Ball aus zwölf Meter zum 1:0 unter die Latte drosch, war allerdings auch sie machtlos (48.).

Mehr Fußball aus der Region

Die Partie schien gelaufen, doch ein an Lina Beuck verursachter und von Matysiak sicher verwandelter Strafstoß war wie ein Weckruf für Fortuna und brachte Bösdorf zurück ins Spiel (58.). Zwar konnten die Gastgeberinnen erneut in Führung gehen (2:1, 65.), doch Fortuna war im Vorwärtsgang und bekam auch Dank der eingewechselten Sarah Tegge Oberwasser. Die freigeholte A-Jugendspielerin, die ihr erstes Landesligaspiel bestritt, sorgte nicht nur für mächtig Wirbel, sondern auch für den Ausgleichstreffer. Nachdem Bargstedts Torfrau einen Ball von der energischen Pia Trostmann nicht festhalten konnte, schaltete Sarah Tegge am schnellsten und schob zum 2:2 ein (86.).

„Mit dem Punkt können wir gut leben. Allerdings müssen wir uns erheblich steigern“, erklärte Stephan Mohr, dessen Team am kommenden Sonntag (14 Uhr) die SG Nienkattbek-Bargstedt bereits zum Rückspiel empfängt.


Bösdorf: Matysiak – Schrödter, Nueser, Melzer, Will, Mietschke (60. Huber), Jaus (73. L. Lange), J. Lange, Trostmann, Wirth (73. Tegge), Beuck.
Schiedsrichter: Wolter (TuS Rotenhof) – Tore: 1:0 Engelland (48.), 1:1 Matysiak (58./FE), 2:1 Sievers (65.), 2:2 Tegge (86.).