09. April 2019 / 09:53 Uhr

Saskia Hirsch erlöst Frauen des SV 90 Lissa

Saskia Hirsch erlöst Frauen des SV 90 Lissa

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Symbolbild
Symbolbild © Imago/Rust
Anzeige

Schwer erkämpfter 1:0-Sieg des SV 90 Lissa bei LVB Leipzig. Damit ist die Damenmannschaft in der Fußball-Landesklasse seit vier Spielen ungeschlagen.

Anzeige

Leipzig. Dank eines Treffers von Saskia Hirsch haben sich die Fußballerinnen des SV 90 Lissa in der Landesklasse mit 1:0 (0:0) bei LVB Leipzig durchgesetzt.

Anzeige

Am Sportpark Neue Linie hängen die Trauben hoch, daher stellten sich die Gäste auf ein schnelles und kampfbetontes Spiel ein. Zunächst war Lissa das dominierende Team, ohne zwingende Chancen zu erarbeiten. Die Messestädterinnen standen stabil hinten drin und beschränkten sich auf Konter. Mitte der ersten Hälfte war Saskia Hirsch auf und davon, wurde aber vor dem Strafraum von der Keeperin umgerannt, die keine Chance auf den Ball hatte. Bis dahin pfiff der Schiri alles sehr kleinlich, die klare Notbremse wertete er als Zusammenprall.

Nach diesem Aufreger antwortete Lissa sportlich. Kurz darauf war Saskia Hirsch wieder durch, verzog aus zehn Metern aber knapp. Wenige Minuten vor dem Pausentee dann aber die verdiente Führung: Nach Pass von Ramona Lenhardt knallte Saskia Hirsch den Ball unhaltbar an die Lattenunterkante, der Ball zappelte zwar nicht im Netz, landete aber deutlich sichtbar hinter der Linie.

Mehr zum Fußball in Nordsachsen

Glück hat der Tüchtige

Auch nach dem Seitenwechsel war Lissa spielbestimmend, Laura Markel hätte mit einem Freistoß erhöhen können, der Ball wurde aber ebenso gehalten wie die Schüsse von Giselle Bonekat und Annalena Röhlig. Doch die Gastgeberinnen witterten ihre Chance, drückten Lissa in die eigene Hälfte, dabei schafften es die Gäste kaum, sich zu befreien, schlugen den Ball nicht konsequent in sichere Regionen. So hatten die Straßenbahnerinnen kurz vor dem Ende einen Pfostenschuss, jagten einen wenn auch fragwürdigen Freistoß aus 16 Metern knapp drüber und scheiterten aus Nahdistanz an einer klasse reagierenden Jasmin Mörz im Lissaer Tor.

Es war ein Arbeitssieg der schmutzigen Sorte, wobei der Erfolg nicht klein geredet werden sollte, Glück hat eben auch der Tüchtige und bei eigener besserer Chancenverwertung wäre das Zittern in der Schlussphase nicht nötig gewesen. Somit geht Lissa nach vier Spielen ohne Niederlage in Folge in die Partie gegen Roter Stern am kommenden Sonntag und kann mit einem weiteren Erfolg zufrieden in die Osterferien gehen.

SV 90 Lissa: Jasmin Mörz, Samantha Feig, Laura Merkel, Frances Rudolph, Annalena Röhlig, Emely Doberitz, Ramona Lenhardt, Julia Krappidel, Giselle Bonekat, Saskia Hirsch, Lisa Krüger, Antonia Pongratz und Lena Lehmann.