15. September 2020 / 13:07 Uhr

SC Deckbergen-Schaumburg fährt die ersten drei Punkte in der Landesliga ein

SC Deckbergen-Schaumburg fährt die ersten drei Punkte in der Landesliga ein

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
SC Deckbergen-Schaumburg Frauen jubel
Der SC Deckbergen-Schaumburg kann sich über drei Punkte freuen. © archiv
Anzeige

Perfekt in die Saison gestartet: Die Frauen des SC Deckbergen-Schaumburg konnten zum Auftakt der neuen Spielzeit einen 3:1-Erfolg gegen den SV Sebbenhausen-Balge feiern. 

Anzeige

In einem intensiven Spiel haben sich die Fußballerinnen des Landesligisten SC Deckbergen-Schaumburg mit 3:1 gegen den SV Sebbenhausen-Balge durchgesetzt.

Anzeige

„Es ging hin und her, gute Chancen auf beiden Seiten“, resümierte SC-Trainer Dirk Bredemeier. Die Gäste hatten zu Beginn Feldvorteile, doch Julia Danziger stand nach einer Ecke von Nele Eldracher am langen Pfosten und schob ein – 1:0 (12.). Der SC befreite sich zunehmend, Eldracher, Anna Bredemeier und Julia Linke vergaben Chancen, die Führung auszubauen. Das rächte sich fast, denn bei einem Lattentreffer der Gäste hatten die Deckbergerinnen großes Glück.

Dombrowe hält den Sieg fest

Nach der Halbzeit legte der SC nach: Eldracher nahm den Ball nach einem Zuckerpass von Bredemeier mit der Brust an und erzielte aus der Drehung das 2:0 (55.). Der Gast drängte auf den Anschlusstreffer und hatte in der 83. Minute durch Clara-Sophie Steinkampf Erfolg. „Da drohte es richtig spannend zu werden“, so der Coach. Louisa Sahlfeld sorgte nach Pass von Eldracher aber für die Entscheidung (85.).

„Sicherlich hatten wir heute das Quäntchen Glück, das man braucht“, räumte der Trainer ein. Der Sieg sei aber nicht unverdient gewesen. Zudem habe Torhüterin Celina Dombrowe einen starken Tag erwischt.

SC: Dombrowe, Litschel, Remmers, Reinhardt, Danziger, Bredemeier, Linke (72. König), Schneider, Sahlfeld, Eldracher, Sahlfeld.

SC: Dombrowe, Litschel, Remmers, Reinhardt, Danziger, Bredemeier, Linke (72. König), Schneider, Sahlfeld, Eldracher, Sahlfeld.