26. März 2022 / 11:40 Uhr

SC DHfK Leipzig empfängt TuS Nettelstedt: Mit Mohamed El-Tayar im Tor?

SC DHfK Leipzig empfängt TuS Nettelstedt: Mit Mohamed El-Tayar im Tor?

Tilman Kortenhaus
Leipziger Volkszeitung
KlausMagazine.com-009
Zugang Mohamed El-Tayar stand erstmals in Göppingen in der Startformation des SC DHfK Leipzig. © Klaus Trotter
Anzeige

Die grün-weißen Handballer hatten im Winter mit Mohamed El-Tayar einen ägyptischen Nationalspieler nach Leipzig geholt. Der Torwart absolvierte auch schon etliche Minuten in der HBL, die zweifellos zu den besten Ligen weltweit zählt. Am Sonntag (16 Uhr) erwarten die Leipziger den traditionsreichen TuS Nettelstedt aus Lübbecke. Dann müssen sich die Trainer erneut für Kristian Saeveraas oder den Ägypter entscheiden.

Leipzig. Die Handball-Bundesliga ist ein hartes Pflaster. Kaum eine andere Liga versammelt so viele Spieler auf absolutem Top-Niveau wie das deutsche Oberhaus. Denn nicht nur die Champions-League-Teams wie THW Kiel oder SG Flensburg-Handewitt haben zahlreiche Nationalspieler in ihren Reihen. Verständlich also, dass Mohamed El-Tayar, der erst im Winter aus der ägyptischen Liga zum SC DHfK Leipzig gewechselt ist, noch nicht so richtig Fuß fassen konnte. „Es ist für keinen Torhüter leicht, sich mitten in der Saison einzufinden und nach nur einer Woche Training ein Punktspiel zu bestreiten. Das braucht Zeit“, erklärt Co-Trainer Milos Putera die derzeitige Lage.

Anzeige

„Wir werden noch viel Freude mit ihm haben“

Mit der Entwicklung seines Schützlings ist der Ex-DHfK-Keeper dennoch zufrieden. El-Tayar habe sich in den vergangenen Wochen sehr gut in das Team integriert und zeige im Training immer wieder starke Leistungen. „Zum ersten Mal stand Mohamed gegen Göppingen von Anfang an im Tor. Das ist für ihn nicht hundertprozentig gelaufen. Aber das lag auch daran, dass wir viele Fehler in der Deckung gemacht haben“, analysiert Putera, der dem 25-Jährigen schon bald die nächste Chance einräumen will. „Wir werden mit ihm noch viel Freude haben.“

Weitere Meldungen vom SC DHfK Handball

Vielleicht schon an diesem Sonntag (16.05 Uhr) beim Heimspiel des SC DHfK Leipzig gegen TuS Nettelstedt-Lübbecke – allerdings nur, wenn sich der Nationaltorhüter gut von seinen Reisestrapazen erholt hat. Mit Ägypten gewann er doppelt (31:27, 32:25) gegen Brasilien.