05. November 2020 / 19:34 Uhr

SC DHfK Leipzig nimmt teilweise Trainingsbetrieb wieder auf

SC DHfK Leipzig nimmt teilweise Trainingsbetrieb wieder auf

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
haber
André Haber will die Jungs nach der Quarantäne auch nochmal umfangreich durchchecken, um zu sehen, wie belastbar sie wieder sind. © Christian Modla
Anzeige

Gute Nachrichten für den SC DHfK Leipzig! Eine weitere Testreihe erbrachte am Mittwoch keine neuen positiven Befunde. Alle negativ getesteten Spieler absolvieren ab sofort isoliert individuelle Trainingseinheiten. Die anderen Mannschaftsmitglieder erhalten per Videokonferenz Trainingsimpulse.

Anzeige

Leipzig. Auf ihren nächsten Bundesliga-Einsatz werden die Handballer des SC DHfK Leipzig noch eine Weile warten müssen, doch nach insgesamt neun positiven Corona-Fällen kehrt der Tabellen-Achte nun zumindest in den Trainingsbetrieb zurück. Die negativ getesteten Spieler bleiben zwar sozial isoliert, absolvieren unter Anleitung von Co-Trainer Milos Putera und Athletikcoach Hagen Pietrek jedoch individuelle Trainingseinheiten.

Anzeige

Die positiv getesteten Spieler erhalten dagegen lediglich per Videokonferenz Trainingsimpulse. "Hier haben wir das Training auf viele kognitive Aspekte beschränkt und werden die Jungs nach der Quarantäne auch nochmal umfangreich durchchecken, um zu sehen, wie belastbar sie wieder sind", wird der ebenfalls unter Quarantäne stehende Trainer André Haber in einer Pressemitteilung des Clubs zitiert.

Mehr zum SC DHfK

Erleichtert ist man beim DHfK, dass eine weitere Testreihe im Universitätsklinikum Leipzig am Mittwoch keine weiteren positiven Befunde erbrachte. Die nächste Bundesliga-Partie der Leipziger soll am 22. November in der heimischen Arena gegen den TBV Lemgo stattfinden.

Siegmund Dunker