31. Juli 2019 / 19:06 Uhr

SC DHfK Leipzig: Pieczkowski muss operiert werden

SC DHfK Leipzig: Pieczkowski muss operiert werden

PM
Dresdner Neueste Nachrichten
Niclas Pieczkowski (SC DHfK Leipzig): „Erstmal sind wir natürlich sehr sehr enttäuscht. Das hatten wir uns heute ganz anders vorgestellt, vor allem in der 2. Halbzeit. Da geben wir die Bälle zu einfach her, kriegen zu einfache Tore. Wir sind heute in den entscheidenden Situationen einfach nicht da gewesen.“
Niclas Pieczkowski (SC DHfK Leipzig): „Erstmal sind wir natürlich sehr sehr enttäuscht. Das hatten wir uns heute ganz anders vorgestellt, vor allem in der 2. Halbzeit. Da geben wir die Bälle zu einfach her, kriegen zu einfache Tore. Wir sind heute in den entscheidenden Situationen einfach nicht da gewesen.“ © Christian Modla
Anzeige

Außer dem rechten Rückraumspieler müssen auch Maciej Gebala wegen einer Hand-Operation und Maximilian Janke auf Grund einer Schultereckgelenk-Zerrung kürzer treten.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Reichlich zwei Wochen vor dem ersten Pflichtspiel der Saison vermeldet Handball-Bundesligist SC DHfK Leipzig einige Ausfälle. So muss Niclas Pieczkowski an der Wurfschulter operiert werden. Der operative Eingriff wird in der kommenden Woche von Mannschaftsarzt Professor Pierre Hepp im Uni-Klinikum Leipzig durchgeführt. „Nachdem ich mich am Ende der vergangenen Saison wieder an meiner Schulter verletzt hatte, habe ich zusammen mit unseren Ärzten die Entscheidung getroffen, die Verletzung konservativ zu behandeln, was bis zum Start der Saisonvorbereitung auch sehr gut funktioniert hat. Leider hat meine Schulter dann während unseres Trainingslagers in Aschersleben einen Rückschritt gemacht, sodass ich mich jetzt entschieden habe, mich operieren zu lassen“, sagte der 29-Jährige, der den Leipzigern nun mehrere Monate fehlen wird.

DURCHKLICKEN: Das sind die Eindrücke vom Trainingslager der Handballer im Harz

Die Mannschaft des SC DHfK Leipzig ist im Trainingslager weiter zusammengewachsen. Dazu trugen auch diverse Erlebnisse an der Rappbode-Talsperre bei. Zur Galerie
Die Mannschaft des SC DHfK Leipzig ist im Trainingslager weiter zusammengewachsen. Dazu trugen auch diverse Erlebnisse an der Rappbode-Talsperre bei. ©
Anzeige

Mit Maciej Gebala musste sich noch ein weiterer SC-DHfK-Spieler einer Operation unterziehen. Der Kreisläufer wurde gestern in der Handchirurgie der Uniklinik Leipzig erfolgreich operiert. Bei Maximilian Janke. bestätigte sich gestern bei einer MRT-Untersuchung der Verdacht einer Schultereckgelenk-Zerrung, die er sich am Sonntag beim Spiel gegen Aue zugezogen hatte.

Weitere Meldungen zum SC DHfK Handball

Es gibt auch positive Nachrichten. Den „Return-to-sports-Test“ bestanden hat Linksaußen Raul Santos und darf wieder handballspezifisch trainieren. Alen Milosevic ist nach seinem Bandscheibenvorfall sogar schon wieder im Wettkampfgeschehen dabei und bestritt seit der letzten Woche die ersten Spiele nach seiner Verletzung.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN