14. März 2019 / 19:26 Uhr

SC DHfK Leipzig sperrt Semper und Binder für die Kiel-Partie

SC DHfK Leipzig sperrt Semper und Binder für die Kiel-Partie

Frank Schober
Franz Semper und Lukas Binder.....
Franz Semper und Lukas Binder..... © Christian Modla
Anzeige

Die Grün-Weißen suspendierten beide Spieler aus disziplinarischen Gründen für die Partie an der Förde. 

Anzeige

Kiel/Leipzig. Diese Nachricht sorgt für Aufsehen: Zwei Leistungsträger des Handball-Bundesligisten SC DHfK Leipzig stiegen am Donnerstag zum Auswärtsspiel beim THW Kiel nicht mit aus dem Mannschaftsbus. Doch Franz Semper und Lukas Binder sind nicht etwa verletzt - vielmehr fehlen beide aus disziplinarischen Gründen. Der Verein hat beide Stammspieler für die Partie im Norden gesperrt. "Beide haben sich nicht so professionell auf diese Partie vorbereitet wie vereinbart", erklärte DHfK-Manager Karsten Günther kurz vor dem Anpfiff auf Sky. "Dies macht die Aufgabe für die Mannschaft natürlich um so schwerer." Was genau vorgefallen ist, wollte Günther nicht sagen. Gemutmaßt wurde im TV-Sender ein Ausflug ins Nachtleben.

Mehr zum SC DHfK Leipzig

Karsten Günther wollte aber generell nicht den Stab über das Duo brechen: "Menschen machen auch mal Fehler, dafür müssen beide nun die Rübe hinhalten. Wenn sie daraus lernen und wieder richtig Gas geben, sind beide bald wieder dabei." Für Semper - der Nationalspieler ist mit 104 Treffern bester DHfK-Werfer in dieser Saison aus dem Spiel heraus - wurde in Kiel zunächst Andreas Rojewski auf der halbrechten Position eingesetzt. Auf der Linksaußenposition schickte Trainer André Haber den jungen Marc Esche in der Startformation aufs Spielfeld.

Beim SC DHfK gab es im Dezember 2013 bereits einen ähnlichen Vorfall. Damals wurde Spielmacher Philipp Seitle als "Wiederholungstäter" aus dem Kader geworfen, Philipp Weber und Alen Milosevic erhielten eine Verwarnung. Auch Lukas Binder gilt schon seit Jahren im Privaten als kein Kind von Traurigkeit. Wegen fehlender professioneller Einstellung verlor er 2017 sein Kapitänsamt an Jens Vortmann. Der 26-jährige Binder betonte jedoch mehrfach, an seiner leistungssportlichen Einstellung gearbeitet zu haben. Für das Eigengewächs spricht: Der gebürtige Leipziger hat sich sportlich stets auf seiner Position gegen neue interne Konkurrenz behauptet.

ANZEIGE: #GABFAF-T-Shirt plus gratis Gymbag! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt