21. Oktober 2019 / 14:57 Uhr

Ersatz für Franz Semper gefunden: DHfK-Handballer vepflichten Dänen Martin Larsen

Ersatz für Franz Semper gefunden: DHfK-Handballer vepflichten Dänen Martin Larsen

Frank Schober
Leipziger Volkszeitung
Martin Larsen wird beim SC DHfK Leipzig Nachfolger von Nationalspieler Franz Semper, der zur SG Flensburg Handewitt wechselt. 
Martin Larsen wird beim SC DHfK Leipzig Nachfolger von Nationalspieler Franz Semper, der zur SG Flensburg Handewitt wechselt.  © imago images / PanoramiC
Anzeige

Der 27-jährige dänische Nationalspieler wechselt ab Juni 2020 vom französischen Erstligisten Pays d’Aix UC in die Messestadt. Bei den Grün-Weißen erhält er einen Zwei-Jahres-Vertrag. 

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Richtig gute Linkshänder sind rar gesät. Nicht von ungefähr gilt der rechte Rückraum als eine absolute Schlüsselposition im Handball. Eben dort reißt der Wechsel von Nationalspieler Franz Semper (22) nach Flensburg-Handewitt im kommenden Sommer eine große Lücke beim SC DHfK. Dies wussten die Verantwortlichen in Leipzig frühzeitig, entsprechend langfristig können sie die Lücke nun schließen. Wie der sächsische Erstligist am Montag mitteilte, wird der dänische Nationalspieler Martin Larsen ab Juli 2020 für die Messestädter auf Torejagd gehen.

Der 27-Jährige bestritt bislang 12 Länderspiele, schaffte es bei der EM 2018 sowie der Heim-WM 2019 aber nur in den erweiterten Kader. 2017 feierte er in seinem Heimatort Aalborg mit dem aktuellen Leipziger Patrick Wiesmach die dänische Meisterschaft, anschließend wechselte er in die erste französische Liga zu Pays d’Aix.

Traum Bundesliga

„Ich freue mich und kann es kaum erwarten, für Leipzig zu spielen. Die Bundesliga war schon immer mein Traum“, sagt der 1,95 m große Hüne. „Ich bin davon überzeigt, dass der Wechsel nach Leipzig für mich der perfekte Schritt für meine Karriere ist. Die Ambitionen des Vereins stimmen mit meinen Zielen überein.“ DHfK-Coach André Haber meint: „Martin bringt neben seinen sportlichen Qualitäten auch eine positive Emotionalität und Erfahrung in der Champions League mit. Ich glaube, dass er sehr gut in unsere Mannschaft passen wird.“

Interessant wird in den kommenden zwei Monaten die Frage, wem der SC DHfK neben Larsen das Vertrauen auf dieser Position ausspricht. Momentan sind der im Sommer von Wien nach Leipzig gewechselte Isländer Viggo Kristjanson (25) sowie Gregor Remke (21) die Männer hinter Semper. Beide hatten in Liga eins bislang überschaubare Spielanteile. Kristjanson erzielte in den ersten 10 Saisonspielen 13 Tore. Bei Eigengewächs Remke ist der Verein froh, dass er nach seiner langwierigen Knieverletzung in der Drittliga-Mannschaft aufgebaut werden konnte und auf einem guten Weg ist. Bei beiden läuft der Vertrag im Sommer aus, beim Isländer gibt es die Option auf Verlängerung. Manager Karsten Günther spricht von „zwei richtig guten Alternativen“, sie könnten mit Larsen ein starkes Duo oder Trio bilden. Doch eine weitere externe Verstärkung gilt nicht als ausgeschlossen.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN