11. Oktober 2021 / 14:51 Uhr

SC DHfK Leipzigs Co-Trainer Putera lobt Team und Fans: "Lange nichts mehr so emotionales erlebt"

SC DHfK Leipzigs Co-Trainer Putera lobt Team und Fans: "Lange nichts mehr so emotionales erlebt"

Tilman Kortenhaus
Leipziger Volkszeitung
Jubel beim SC DHfK Leipzig: Milos Putera (mittig rechts) freut sich mit der Mannschaft.
Jubel beim SC DHfK Leipzig: Milos Putera (mittig rechts) freut sich mit der Mannschaft. © Christian Modla
Anzeige

Torhüter-Coach Milos Putera vertrat auf der Pressekonferenz nach dem packenden Heimsieg des SC DHfK Leipzig gegen den TVB Stuttgart seinen kränkelnden Chef André Haber und fand viele lobende Worte für sein Team und für die über 3000 Fans. Für die schwache erste Hälfte gab es dafür jede Menge Kritik.

Leipzig. Die Anwesenheit von Milos Putera auf einer Pressekonferenz des SC DHfK Leipzig ist eine Rarität. In der Vergangenheit gab sich der Co-Trainer nur in zwei verschiedenen Szenarien die Ehre. Entweder es sollten wichtige Torhüter-Fragen diskutiert werden oder Cheftrainer André Haber hatte krankheitsbedingt die Partie vor dem TV-Gerät verfolgen müssen. Das war zuletzt im Oktober 2020 der Fall, als die Sachsen aufgrund seiner Corona-Infektion ohne den 35-jährigen Taktiker beim TVB Stuttgart antreten mussten. Der selbe Gegner, fast genau ein Jahr später...

Anzeige

Doch nach dem 33:24-Heimsieg gegen die Schwaben konnte Putera sofort Entwarnung geben. Haber hatte lediglich leichte Kreislaufprobleme, möglicherweise eine kleine Erkältung. Stattdessen wollte der Co-Trainer Rede und Antwort zu dem Spiel seiner Mannschaft stehen. Gesagt, getan. „In den letzten Spielen haben wir nie so gut gespielt, wie in dieser zweiten Halbzeit“, kommentierte der ehemalige Keeper die verbesserte Leistung seiner Truppe. Mit den ersten 30 Minuten war Putera hingegen weniger glücklich: „Wir haben unglaublich viele Fehler gemacht. Allein elf technische Fehler in der ersten Halbzeit.“

DURCHKLICKEN: Die Bilder zum Spiel gegen die Schwaben

Deutlicher Heimerfolg! Der SC DHfK Leipzig gewinnt gegen den TVB Stuttgart mit 33:24. Zur Galerie
Deutlicher Heimerfolg! Der SC DHfK Leipzig gewinnt gegen den TVB Stuttgart mit 33:24. ©

Vor allem auf den Kampfgeist und die Einstellung seiner Truppe war der Slowake stolz: „Ich habe hier lange nichts mehr so Emotionales erlebt – die Zuschauer, die Spieler. Jeder hat um jeden Ball gekämpft.“ Auch mit der Abwehr- und Torhüterleistung war der Coach im zweiten Durchgang zufrieden. In der ersten Hälfte sei allerdings „nicht viel zu halten“ gewesen. „Wir haben fünf klare Konter erhalten, das ist für einen Torhüter immer schwer“, so Putera.