01. November 2018 / 13:30 Uhr

SC DHfK Leipzigs Trainer André Haber erhält Vertrag bis 2022

SC DHfK Leipzigs Trainer André Haber erhält Vertrag bis 2022

Frank Schober
Leipziger Volkszeitung
André Haber bleibt dem SC DHfK Leipzig erhalten.
André Haber bleibt dem SC DHfK Leipzig erhalten. © Christian Modla
Anzeige

Der Leipziger Handball-Bundesligist setzt trotz der schwierigen sportlichen Situation ein Zeichen des Vertrauens und verlängert den Kontrakt mit seinem 32 Jahre alten Coach.

Leipzig. Handball-Bundesligist SC DHfK Leipzig plant langfristig mit seinem Chefcoach André Haber. Am Donnerstag gab der Verein auf einer Pressekonferenz bekannt, dass sich der Verein und der 32 Jahre alte Trainer auf eine Zusammenarbeit bis zum Jahr 2022 geeinigt haben.

Anzeige

Der gebürtige Meeraner war jahrelang der Assistent von Cheftrainer Christian Prokop. Nach dessen Wechsel ins Bundestrainer-Amt hatte Haber die DHfK-Handballer schon in der Hinrunde der Saison 2017/18 als Bundesliga-Cheftrainer betreut. Anschließend war er ab Januar 2018 Co-Trainer unter Michael Biegler und nach dessen Freistellung vor wenigen Wochen auf den Cheftrainer-Posten zurückgekehrt.

DURCHKLICKEN: Sie trainierten den SC DHfK seit 2007

1. Juli 2007 bis 30. Oktober 2008: Karsten Günther Zur Galerie
1. Juli 2007 bis 30. Oktober 2008: Karsten Günther ©

Der studierte Sportwissenschaftler steht seit 2008 in Diensten des SC DHfK Leipzig und führte die A-Jugend in den Jahren 2015 und 2016 zur Deutschen Meisterschaft. Weitere Stationen in Habers Trainer-Karriere waren der Co-Trainer-Posten bei der männlichen Jugend-Nationalmannschaft und anschließend das Bundestrainer-Amt bei der Junioren-Nationalmannschaft, mit der er im Sommer 2018 bei der U20-Europameisterschaft in Slowenien die Bronzemedaille gewann.

Anzeige

„Ich bin jetzt mittlerweile seit zehn Jahren in diesem Verein und der SC DHfK Leipzig hat meine Entwicklung geprägt. Ich hatte das Glück, hier in Leipzig von vielen sehr guten Trainern lernen zu können und von der gemeinsamen Arbeit zu profitieren. Egal, ob das Uwe Jungandreas, Christian Prokop und Michael Biegler waren oder auch die Trainerkollegen in unserer Handball Akademie. Ich bin sehr dankbar über die Chance und froh, dass mir der SC DHfK dieses Vertrauen schenkt, besonders jetzt, in der für den ganzen Verein sehr schwierigen Situation“, so Haber.

Mehr zum SC DHfK

DHfK-Handball-Manager Karsten Günther meint: „Wir schätzen die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit André sowie seine Akribie und positive Energie, mit der er die Mannschaft führt. Wir sind überzeugt davon, zusammen mit ihm die aktuellen Herausforderungen zu meistern, um uns aus dem Tabellenkeller zu befreien und wollen gemeinsam mit André die Zukunft des SC DHfK Handball gestalten.“