12. Januar 2021 / 13:05 Uhr

Offiziell: SC Freiburg verlängert Vertrag mit Sportdirektor Klemens Hartenbach

Offiziell: SC Freiburg verlängert Vertrag mit Sportdirektor Klemens Hartenbach

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Klemens Hartenbach hat seinen Vertrag als Sportdirektor beim SC Freiburg verlängert.
Klemens Hartenbach hat seinen Vertrag als Sportdirektor beim SC Freiburg verlängert. © imago images/Achim Keller/Montage
Anzeige

Der SC Freiburg hat den Vertrag mit Sportdirektor Klemens Hartenbach verlängert. Der 56-Jährige ist bereits seit 2001 im Verein und gilt als elementarer Faktor beim Scouting der Klubs.

Anzeige

Nach den neuen Verträgen für die beiden Vorstände hat der SC Freiburg auch mit seinem Sportdirektor Klemens Hartenbach verlängert. Über Vertragsinhalte machte der Klub am Dienstag keine Angaben. "Die von Klemens und seinem Scouting-Team geleistete Arbeit ist einer unserer wesentlichen Erfolgsfaktoren", sagte Vorstand Jochen Saier über den 56 Jahre alten früheren Torhüter, der seit 2013 im Amt ist: "Die Herausforderungen bei sportlichen Personalentscheidungen werden auch in den kommenden Jahren enorm sein. Von daher freuen wir uns den Weg gemeinsam in dieser Konstellation weiterzugehen und die langjährige, nachhaltige und sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit fortzuführen."

Anzeige

Hartenbach, der vor seinem Engagement als Sportdirektor bereits zwölf Jahre in verschiedenen anderen Funktionen für den Klub arbeitete, ergänzte: "Ich möchte mich für das in mich gesetzte Vertrauen bedanken. Ich fühle mich hier nicht nur sportlich sondern auch menschlich an der richtigen Stelle. Die Weiterentwicklung von Verein und den einzelnen Mannschaften liegt mir und uns sehr am Herzen. Deshalb musste ich nicht lange überlegen." Kurz vor Weihnachten hatten bereits die beiden Vorstände Saier und Oliver Leki bis 2024 beim SCF unterschrieben.

Mehr vom SPORTBUZZER

Sportlich schwimmen die Freiburger derzeit auf einer Welle des Erfolges. Das 5:0 am vergangenen Wochenende gegen den 1. FC Köln war der fünfte Bundesliga-Sieg in Serie - Vereinsrekord. In der Tabelle liegt der Klub mit nur zwei Punkten Rückstand auf einen Europa-League-Platz auf dem achten Rang.