20. September 2020 / 19:13 Uhr

SC Rosdorf holt sich zweiten Sieg im zweiten Spiel

SC Rosdorf holt sich zweiten Sieg im zweiten Spiel

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der Bovender Hussein Noureddine (hier gegen Nesselröden) hatte zwei Chancen gegen den FC Höherberg, scheiterte jedoch jeweils an Keeper Jan-Phillip Hörnecke.
Der Bovender Hussein Noureddine (hier gegen Nesselröden) hatte zwei Chancen gegen den FC Höherberg, scheiterte jedoch jeweils an Keeper Jan-Phillip Hörnecke. © Peter Heller
Anzeige

Den besten Start von den heimischen Fußball-Kreisligisten in die Saison erwischte der SC Rosdorf. Dagegen musste Mitfavorit Eintracht Hahle zum zweiten Mal die Punkte teilen.

Anzeige

Zwei Spiele, zwei Siege: Der SC Rosdorf ist in der Staffel A der Kreisliga noch ungeschlagen. Eintracht Hahle hat zum zweiten Mal unentschieden gespielt, mit einem Remis ist der FC Höherberg in die Saison gestartet. In der Kreisliga B musste sich die SV Groß Ellershausen in Dorste geschlagen geben.

SC Rosdorf – TSV Landolfshausen/Seulingen II 4:2. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, das die zweite Mannschaft von TSV Landolfshausen/Seulingen nicht verlieren musste. Die TSV-Stürmer standen drei Mal allein vor dem SC-Keeper und brachten das runde Leder nicht im Tor unter. TSV-Trainer Timo Kleinken war über die Niederlage enttäuscht, konnte aber der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Sie hat ihr Bestes gegeben. – Tore: 0:1 , 1:1 Brima, 2:1, 3:1, 3:2 Lippenat, 4:2.

SV Eintracht Hahle – SG GW Hagenberg 1:1 (0:1). Die Eintrachtler mussten mit dem letzten Aufgebot antreten. Im ersten Durchgang war es kein gutes Spiel. Nach der Halbzeit wurde umgestellt und danach lief es bei den Gastgebern besser, sie schafften noch den Ausgleich. Sie hatten weitere gute Möglichkeiten, aber der Siegtreffer wollte nicht fallen. Tore: 0:1 Gerlitz (39./FE). 1:1 Pizzano (59.).

TSV Nesselröden – RSV Göttingen 05 0:3 (0:3). Der TSV begann in der ersten Viertelstunde stark mit guten Möglichleiten, danach ging das Spiel an die Göttinger, denen zwei schnelle Tore gelangen. Beim Seitenwechsel stand es 0:3, da war die Partie für die Nesselröder praktisch gelaufen. Laut TSV-Trainer Brömsen waren die Ausfälle in der Defensive nicht zu kompensieren. – Tore: 0:1 Wolf (14.), 0:2, 0:3 Heine (17., 44.).

FC Höherberg – Bovender SV II 2:2 (0:1). In den ersten 45 Minuten lief bei den Gastgebern nicht viel zusammen. Sie tauchten nicht ein Mal gefährlich im gegnerischen Strafraum auf. Ganz anders die Zweite vom Bovender SV, sie hatte durch Hussein Noureddine (27., 29.) und Adnane El Amouria (37.) drei sehr gute Möglichkeiten zum Torerfolg. Jeweils war FC-Keeper Jan-Phillip Hörnecke mit Glanzparaden zur Stelle. Ausgerechnet ihm unterlief ein Fehler nach einer Ecke, indem ihm der Ball durch die Hände zum 0:1 glitt. In der zweiten Halbzeit sah man einen anderen Gastgeber, der jetzt das Spiel bestimmte. Pech für den FC, dass der Gegentreffer in der Endphase fiel. Nach Aussage von FC-Coach Stefan Claus gehe die Punkteteilung in Ordnung. – Tore: 0:1 Hansen (42.), 1:1 M. Jünemann (61.), 2:1 Schwedhelm (70.), 2:2 Haehnel (89.).

Mehr zum Fußball in der Region

Kreisliga B

TSC Dorste – SV Groß Ellershausen/Hetjershausen 2:0 (1:0). Viel war den Gästen im Vorfeld des Auftaktspiels von ihrem stets kampfstarken Gegner nicht bekannt geworden. Eines war aber angesichts der schwierigen Platzverhältnissse in Dorste sicher, dass kämpferischer Einsatz gefordertn sein würde, um zumindest einen Punkt mitzunehmen. „Das hat die Mannschaft leider nicht auf den Platz gebracht“, stellte SV-Trainer Matthias Knauf nach dem Abpfiff enttäuscht fest. Im übrigen hatte eine schwere Verletzung eines Dorster Spieler zu einer halbstündigen Unterbrechung geführt, er wurde in die Klinik gebracht hatte. Nach der Wiederaufnahme schafften die Platzeherren ihren zweiten Treffer. – Tore: 1:0 Ludwig (38.), 2:0 Bergmann (88.).

Von Hans-Dieter Dethlefs und Reiner Finke