20. Februar 2021 / 20:36 Uhr

Sancho, Haaland, Guerreiro: BVB lässt lädierten Schalkern im Derby keine Chance

Sancho, Haaland, Guerreiro: BVB lässt lädierten Schalkern im Derby keine Chance

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Borussia Dortmund hat mit einer überzeugenden Vorstellung das Derby gegen Schalke 04 gewonnen.
Borussia Dortmund hat mit einer überzeugenden Vorstellung das Derby gegen Schalke 04 gewonnen. © Getty Images
Anzeige

Borussia Dortmund kommt im Derby bei Schalke 04 zu einem klaren Sieg und verabschiedet den Erzrivalen ein weiteres Stück in Richtung zweite Liga. Bitter: S04 hat mit Shkodran Mustafi und Ralf Fährmann zudem zwei weitere Verletzte zu beklagen.

Borussia Dortmund hat seinen Aufwärtstrend aus dem Champions-League-Spiel unter der Woche fortgesetzt und seinen Erzrivalen Schalke 04 ein weiteres Stück in Richtung Zweitklassigkeit geschossen. Dank der Treffer von Jadon Sancho (42.), Erling Haaland (45. und 79.) und Raphael Guerreiro (60.) gewann der BVB das Derby in Gelsenkirchen mit 4:0 (2:0) und hielt den Rückstand auf die Königsklassen-Plätze zumindest konstant. Zuvor hatten die weiter sechs Punkte entfernten Rivalen VfL Wolfsburg (3:0 bei Arminia Bielefeld) und Eintracht Frankfurt (2:1 gegen den FC Bayern) ebenfalls Siege eingefahren.

Anzeige

Für die nun seit vier Spielen torlosen und seit sieben Bundesliga-Partien sieglosen Schalker wird die Situation im Tabellenkeller derweil immer prekärer. Bei nur noch zwölf ausstehenden Spielen beträgt der Rückstand des Schlusslichts auf den Tabellenvorletzten Mainz 05 satte acht Punkte. Arminia Bielefeld auf Rang 16 und Hertha BSC auf Platz 15 sind einen weiteren Zähler mehr entfernt. Sowohl die Ostwestfalen als auch die Berliner haben zudem jeweils noch ein Spiel weniger bestritten als S04.

Mehr vom SPORTBUZZER

Den ersten Rückschlag am Samstagabend musste Schalke schon vor dem Anpfiff verkraften. Innenverteidiger Shkodran Mustafi klagte während des Aufwärmens über muskuläre Probleme und musste kurzfristig von Bastian Oczipka ersetzt werden.Trotz der neuerlichen Hiobsbotschaft und der aktuellen sportlichen Lage starteten die Platzherren aber schwungvoll ins Spiel und wirkten auch defensiv durchaus stabil. Dortmund mühte sich zwar, offensive Akzente zu setzen, kam aber zunächst nicht entscheidend zum Zuge.

Nachdem sich beide Mannschaften rund 30 Minuten aneinander abgearbeitet hatten, gab es den nächsten personellen Dämpfer für Schalke. Torhüter Ralf Fährmann zog sich eine Bauchmuskelverletzung zu und musste seinen Platz für Vertreter Michael Langer räumen. Dieser war rund zehn Minuten auf dem Feld, als er das erste Mal hinter sich greifen musste. Ein katastrophaler Ballverlust von Benjamin Stambouli im Spielaufbau leitete den Treffer ein. Über Mateu Morey kam der Ball zu Sancho und dieser vollstreckte aus rund 14 Metern.

Hoppe trifft den Pfosten - Guerreiro sorgt für die Entscheidung

Während Schalke versuchte, sich zu sortieren, zeigte sich der BVB unerbittlich und legte nach. Sancho flankte den Ball in den Strafraum, Haaland hob ab und wuchtete die Kugel durch eine spektakuläre Aktion, die beachtliche Körperkontrolle erforderte, volley ins Netz. Die S04-Profis trotteten kurz darauf mit hängenden Köpfen in die Kabine - wer nun aber glaubte, dass Team würde sich aufgeben, sah sich zumindest in den ersten Minuten nach Wiederbeginn getäuscht. So konnte Borussen-Torhüter Marwin Hitz einen Versuch von Matthew Hoppe nur mit Mühe an den Pfosten lenken (51.).

Doch mitten in die weiteren S04-Bemühungen fiel der dritte Dortmunder Treffer. Guerreiro suchte das Zusammenspiel mit Kapitän Marco Reus, nutzte die sich ihm bietenden Räume und zog Schalke mit seinem Abschluss den Zahn. Der BVB beruhigte das Derby, das aufgrund des näher rückenden S04-Abstiegs das vorerst letzte in der Bundesliga gewesen sein könnte, im Nachgang und kam durch Haalands zweiten Treffer sogar noch zum 4:0.