28. Februar 2021 / 11:14 Uhr

Mike Büskens soll wohl Interimstrainer bei Schalke 04 werden - Ex-Torwart Schober eingeplant?

Mike Büskens soll wohl Interimstrainer bei Schalke 04 werden - Ex-Torwart Schober eingeplant?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sollen jetzt wohl bei Schalke ran: Peter Knäbel, Mathias Schober und Mike Büskens.
Sollen jetzt wohl bei Schalke ran: Peter Knäbel, Mathias Schober und Mike Büskens. © IMAGO/RHR-Foto/Eibner (Montage)
Anzeige

Bei Schalke 04 bahnen sich als Reaktion auf die bislang unbestätigte Entlassung von Trainer Christian Gross und Sportvorstand Jochen Schneider mehrere Interimslösungen an. Als Coach soll laut "Bild" vorerst Mike Büskens einspringen, als Übergangs-Sportdirektor der frühere Torwart Mathias Schober.

Anzeige

Beim FC Schalke 04 bahnen sich nach dem Personal-Beben vom Sonntagvormittag offenbar mehrere Interimslösungen an. Nach einem Bericht der Bild, dem sich kurz darauf Sport1 anschloss, soll als Trainer der langjährige Schalker Profi Mike Büskens für den nach bislang unbestätigten Medienberichten entlassenen Christian Gross einspringen - allerdings wohl vorerst nur für die verbleibenden elf Bundesliga-Spiele. Der frühere Torwart Mathias Schober könnte demnach als Übergangs-Sportdirektor Peter Knäbel assistieren. Knäbel, bisheriger Direktor Nachwuchs und Entwicklung, soll laut Sky und Sport1 vorerst die Aufgaben des angeblich ebenfalls mit sofortiger Wirkung freigestellten Sportvorstandes Jochen Schneider übernehmen.

Anzeige

Sky und Sport1 hatten am Sonntag zuerst über die Ablösung von Gross und Schneider berichtet, zu der sich der Revierklub bislang nicht geäußert hat. Den Berichten zufolge hat der Bundesliga-Tabellenletzte zudem auch Reha- und Konditionstrainer Werner Leuthard sowie Lizenzspieler-Leiter Sascha Riether freigestellt. Leuthard wurde zuletzt vermehrt für die Verletzungsmisere bei den Knappen verantwortlich gemacht. Riether soll laut Sky-Informationen von Schalke-Legende Gerald Asamoah beerbt werden, der in der Vergangenheit bei der U23 der Königsblauen als Teammanager tätig war.

Mehr vom SPORTBUZZER

Vor der 1:5-Niederlage beim VfB Stuttgart am Freitag hatte es überdies Berichte über eine vermeintliche Revolte von Spielern gegen Gross gegeben. Laut Bild sollen Sead Kolasinac, Klaas-Jan Huntelaar und Shkodran Mustafi bei Schneider, Riether und Co. vorstellig geworden sein, um auf eine Ablösung des 66 Jahre alten Schweizers zu drängen. Der Klub dementierte dies.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!