18. September 2020 / 23:26 Uhr

Schalke-Profi Oczipka wütet nach Pleite gegen FC Bayern: "Ergebnis ist scheiße" - Mitleid von Sané

Schalke-Profi Oczipka wütet nach Pleite gegen FC Bayern: "Ergebnis ist scheiße" - Mitleid von Sané

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Schalke-Profi Bastian Oczipka war nach der herben Pleite gegen den FC Bayern bedient. Leroy Sané hat Mitleid mit seinem Ex-Klub.
Schalke-Profi Bastian Oczipka war nach der herben Pleite gegen den FC Bayern bedient. Leroy Sané hat Mitleid mit seinem Ex-Klub. © imago images/RHR-Foto
Anzeige

Welch eine Klatsche zum Saisonauftakt: Schalke 04 hat sich im Eröffnungsspiel gegen den amtierenden Meister FC Bayern München blamiert. Nach der 0:8-Niederlage fand S04-Profi Bastian Oczipka klare Worte - Bayern-Stareinkauf Leroy Sané hat Mitleid mit seinem Ex-Arbeitgeber.

Anzeige

Aus 16 werden 17 - und das in einer beängstigenden Art und Weise: Der FC Schalke 04 ist beim Saisonauftakt in der Allianz Arena gegen den FC Bayern München am Freitagabend unter die Räder gekommen. Mit der 0:8-Niederlage baute die Mannschaft von Trainer David Wagner ihre Negativserie in der Bundesliga aus. Zum 17. Mal in Folge gingen die Königsblauen nicht als Sieger vom Platz. In München wurde Schalke phasenweise vorgeführt. Abwehrspieler Bastian Oczipka war nach Abpfiff sichtlich bedient: "8;0 ist natürlich ganz bitter hier in München", meinte der 31-Jährige bei DAZN. "Dass es schwer wird, gegen den Triple-Sieger ist klar. Allerdings ist das Ergebnis scheiße, das kann man nicht anders sagen."

Anzeige

Trotz einer durchwachsenen Vorbereitung mit einem Corona-Fall und Pleiten gegen die zwei Drittligisten SC Verl und KFC Uerdingen reisten die finanziell stark angeschlagenen Schalker eigentlich mit einem guten Gefühl nach Mümchen. "Nach sieben Wochen will jeder loslegen. Wenn's dann Bayern München ist, der Triple-Sieger, die vermeintlich beste Mannschaft der Welt – besser geht es doch nicht. Ein cooles Spiel“, sagte Trainer David Wagner noch auf der Pressekonferenz vor dem Spiel. Doch das Endergebnis ist so eindeutig wie der Spielverlauf. Schalke hatte so gut wie keine Chance gegen starke Bayern: "Wir haben die Grenzen aufgezeuigt bekommen", so Oczipkas Fazit.

Mehr vom SPORTBUZZER

Schalke, das nach der Klatsche in München aufgrund der Tordifferenz nach Ende des Spieltags höchstwahrscheinlich Tabellen-Letzter bleiben wird, spielt in der kommenden Woche gegen ein Krisen-Team der vergangenen Saison: Werder Bremen, das sich nur über die Relagtionsspiele in der Bundesliga halten konnte. S04 will nun Wiedergutmachung vor den eigenen Fans betreiben: "Der Trainer hat angesprochen, dass es direkt gegen Bremen weitergeht. Das wird eher unser Maßstab sein", meinte Oczipka.

Von den Über-Bayern gab es angesichts des hohen Siegs sogar Mitleid. Leroy Sané, der seine Profi-Karriere bei Schalke 04 begann und dort schon in der Jugend spielte, fühlte mit den Königsblauen: "Ich war sehr lange auf Schalke. Wenn es zum Saisonstart dann so eine Niederlage gibt, tut einem das natürlich schon ein wenig leid", meinte der Bayern-Rekordeinkauf, der einen Treffer beim FCB-Kantersieg selbst erzielte.