18. August 2020 / 20:06 Uhr

Nächste Testspiel-Blamage für Schalke 04: Kevin Großkreutz trifft bei Uerdingen-Sieg

Nächste Testspiel-Blamage für Schalke 04: Kevin Großkreutz trifft bei Uerdingen-Sieg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Schalke 04 hat sein Testspiel gegen den KFC Uerdingen klar verloren. Kevin Großkreutz traf per Foulelfmeter.
Schalke 04 hat sein Testspiel gegen den KFC Uerdingen klar verloren. Kevin Großkreutz traf per Foulelfmeter. © dpa/imago inmages/Montage
Anzeige

Bittere Pleite für den FC Schalke 04: Drei Tage nach der peinlichen 4:5-Niederlage gegen den Drittliga-Aufsteiger SC Verl hat der Bundesligist auch im Testspiel gegen Verl-Ligakonkurrent KFC Uerdingen das Nachsehen gehabt. S04 verliert gegen Uerdingen klar mit 1:3. Kevin Großkreutz trifft per Foulelfmeter.

Anzeige

Drittes Testspiel, zweite Niederlage für den FC Schalke 04 - und schon wieder gegen einen Drittligisten. Trotz guter Besetzung hat der Bundesligist seinen Test im Schalker Parkstadion gegen den KFC Uerdingen am Dienstagabend klar mit 1:3 verloren. Die beiden Neuzugänge Kolja Pusch (4. Minute), Peter van Ooijen (24.) und ausgerechnet Ex-BVB-Spieler Kevin Großkreutz (73. Minute, Foulelfmeter) trafen für den besseren Drittligisten. Ahmed Kutucu (88.) gelang kurz vor Schluss der Ehrentreffer für S04.

Mehr vom SPORTBUZZER

Für Schalke 04, die Mannschaft von Trainer David Wagner, bedeutet die Uerdingen-Pleite die zweite Niederlage innerhalb von drei Tagen gegen ein Drittliga-Team. Am Samstag verloren die Königsblauen mit 4:5 gegen Drittliga-Aufsteiger SC Verl. Das erste Testspiel hatte Schalke vor neun Tagen gegen den VfL Osnabrück gewonnen.

Özil, Draxler, Neuer & Co.: Diese Stars schafften bei Schalke 04 den Durchbruch

Mesut Özil, Julian Draxler und Manuel Neuer begannen ihre Karrieren beim FC Schalke 04. Wer noch? Das zeigt der <b>SPORT</b>BUZZER. Zur Galerie
Mesut Özil, Julian Draxler und Manuel Neuer begannen ihre Karrieren beim FC Schalke 04. Wer noch? Das zeigt der SPORTBUZZER. ©

Großkreutz trifft - hat aber keine Zukunft mehr beim KFC Uerdingen

Jetzt die Pleite gegen Uerdingen für die Schalker, die ohne Weston McKennie und Torhüter Markus Schubert angetreten waren. Und ausgerechnet Großkreutz trug sich in die Torschützenliste ein - obwohl dieser keine Zukunft mehr beim KFC hat. "Der spielt keine Rolle mehr bei uns. Aber in Tests kann er mitspielen", sagte Geschäftsführer Nikolas Weinhart erst kürzlich gegenüber der Bild am Sonntag. Bereits vor gut einer Woche hatte die Westdeutsche Zeitung darüber berichtet, dass der inzwischen 32 Jahre alte Weltmeister von 2014 die Uerdinger verlassen solle. Der Vertrag des Ex-Nationalspielers, der bereits in der vergangenen Saison kaum noch zum Zuge gekommen war und auch aufgrund von Verletzungen lediglich zwölf Punktspiele bestritt, läuft noch bis zum 30. Juni 2021.