06. Juni 2022 / 19:56 Uhr

Bericht: Schalke 04 wirbt um Alexander Schwolow von Hertha BSC - Transfer im zweiten Anlauf?

Bericht: Schalke 04 wirbt um Alexander Schwolow von Hertha BSC - Transfer im zweiten Anlauf?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Torwart Alexander Schwolow hat offenbar erneut das Transfer-Interesse von Schalke 04 geweckt.
Torwart Alexander Schwolow hat offenbar erneut das Transfer-Interesse von Schalke 04 geweckt. © IMAGO/Sven Simon
Anzeige

Zwei Jahre nach dem am Ende gescheiterten Transfer von Alexander Schwolow zu Schalke 04 ist der Torhüter offenbar erneut in den Fokus der Gelsenkirchener geraten. Der Vertrag des 30-Jährigen bei Hertha BSC ist allerdings noch bis 2025 datiert.

Schalke 04 wirbt offenbar erneut um die Dienste von Torhüter Alexander Schwolow. Wie die WAZ berichtet, haben die Gelsenkirchener den 30-Jährigen von Hertha BSC als potenziellen neuen Stammkeeper ins Visier genommen, nachdem die bisherige Nummer eins Martin Fraisl den Klub nach dem Aufstieg in die Bundesliga verlassen hat. Schwolow stand schon vor rund zwei Jahren ganz oben auf der S04-Wunschliste. Da die Gelsenkirchener die finanziellen Erfordernisse für einen Transfer aber nicht aufbringen konnten, wechselte der Torwart für eine Ablöse von rund sieben Millionen Euro vom SC Freiburg nach Berlin.

Anzeige

Beim Krisen-Klub aus der Hauptstadt, der den Klassenerhalt in der vergangenen Saison erst in der Relegation sichern konnte, lief es für den noch bis 2025 an den Verein gebundenen Schlussmann jedoch nicht immer wie erhofft. In seiner ersten Hertha-Saison musste er den Platz zwischen den Pfosten zeitweise an Rune Jarstein abgeben. Zum Ende der abgelaufenen Spielzeit wurde Schwolow dann zunächst von einer Corona-Infektion und anschließend von einer Muskelverletzung außer Gefecht gesetzt. Insgesamt kam er in Berlin auf 55 Pflichtspiel-Einsätze, in denen er 99 Gegentore kassierte.

Schalke, das am Dienstag einen neuen Trainer präsentieren will und dabei wohl auf den ehemaligen Bielefelder Frank Kramer setzt, hat für die nächste Saison bislang einzig Ex-Kapitän Ralf Fährmann für die Torhüter-Position unter Vertrag. Der Kontrakt von Routinier Michael Langer läuft Ende Juni aus.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.