21. Juli 2021 / 12:58 Uhr

Bestätigt: Schalke 04 holt auch Torwart Martin Fraisl - Ersatz für Ralf Fährmann nach Corona-Befund?

Bestätigt: Schalke 04 holt auch Torwart Martin Fraisl - Ersatz für Ralf Fährmann nach Corona-Befund?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Schalke 04 hat Torhüter Martin Fraisl verpflichtet, der den positiv auf das Coronavirus getesteten Ralf Fährmann (eingeklinkt) ersetzen könnte.
Schalke 04 hat Torhüter Martin Fraisl verpflichtet, der den positiv auf das Coronavirus getesteten Ralf Fährmann (eingeklinkt) ersetzen könnte. © IMAGO/Pro Shots/Tim Rehbein/RHR-Foto (Montage)
Anzeige

Nach der Verpflichtung von Dominik Drexler hat Schalke 04 einen weiteren Transfer getätigt. Der Bundesliga-Absteiger hat den zuletzt vereinslosen Torwart Martin Fraisl verpflichtet. Der Österreicher könnte den positiv auf das Coronavirus getesteten Ralf Fährmann ersetzen.

Anzeige

Nach dem Transfer von Dominik Drexler ist Schalke 04 am Mittwoch ein weiteres Mal auf dem Transfermarkt aktiv geworden. Kurz nach der Bekanntgabe des Wechsels des offensiven Mittelfeldspielers vom 1. FC Köln gaben die Königsblauen auch die Verpflichtung von Torwart Martin Fraisl bekannt. Der Österreicher erhielt einen Vertrag für die laufende Zweitliga-Saison, die S04 an diesem Freitag (20.30 Uhr, Sky und Sat.1) mit dem Duell gegen den Hamburger SV eröffnen soll.

Anzeige

Fraisl war zuletzt vereinslos und spielte bis zum Ende der vergangenen Saison beim niederländischen Erstligisten ADO Den Haag. Zuvor stand Fraisl unter anderem beim S04-Ligakonkurrenten SV Sandhausen unter Vertrag. Beim Revierklub erhält der 28-Jährige die Rückkennummer 30. Laut Mitteilung der Schalker soll Fraisl schon am Mittwochnachmittag im Quarantäne-Trainingslager mit der Mannschaft von Trainer Dimitrios Grammozis auf dem Platz stehen.

Auf der Torhüter-Position war Schalke unter Druck geraten, weil der wohl als Nummer eins eingeplante Ralf Fährmann in dieser Woche positiv auf das Coronavirus getestet worden war. Der Routinier wird damit mindestens für die Partie gegen den HSV nicht zur Verfügung stehen. "Aufgrund der Geschehnisse der vergangenen Tage hatten wir akuten Handlungsbedarf“, sagte S04-Sportdirektor Rouven Schröder. "Martin Fraisl war extrem motiviert und angetan, als wir mit ihm über ein Engagement bei Schalke 04 gesprochen haben.“