01. Mai 2017 / 15:20 Uhr

Schalke bangt um Schöpf! Verdacht auf Kreuzbandverletzung

Schalke bangt um Schöpf! Verdacht auf Kreuzbandverletzung

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Schalke-Profi Alessandro Schöpf hat sich gegen Leverkusen am Knie verletzt.
Schalke-Profi Alessandro Schöpf hat sich gegen Leverkusen am Knie verletzt. © imago
Anzeige

Alessandro Schöpf könnte Schalke 04 im Saisonfinale der Bundesliga fehlen. Laut Medienberichten besteht der Verdacht einer Kreuzbandverletzung. Ein Befund wird voraussichtlich am Dienstag erwartet.

Anzeige
Anzeige

Schhalke 04 bangt für das Saisonfinale in der Bundesliga um Mittelfeldspieler Alessandro Schöpf!

Der österreichische Nationalspieler verletzte sich am Freitagabend beim 4:1-Erfolg bei Bayer Leverkusen am rechten Knie. Schöpf blieb im Rasen hängen, verdrehte sich das Knie. Laut Medienberichten bestehe der Verdacht einer Kreuzbandverletzung.

Auweia, Bayer! Leverkusen geht gegen Schalke 04 unter

„Ich bin im Rasen hängengeblieben und habe ein bisschen Schmerzen“, sagte Schöpf nach der Partie gegenüber dem Kicker. „Ich habe mir das Knie verdreht, es hat geknackst. Als ich die ersten Schritte gemacht habe, ging es wieder, aber wir müssen jetzt mal nachschauen, ob da alles in Ordnung ist.“

Der Verein teilte unterdessen am Montag via Twitter mit, ein Befund werde erst am Dienstag erwartet. Es seien zunächst noch weitere Untersuchungen notwendig. Beim Auswärtssieg in Leverkusen erzielte Schöpf ein Tor und bereitete zudem Treffer von Guido Burgstaller und Benedikt Höwedes vor.

Mehr zum Thema