11. April 2021 / 15:49 Uhr

Schalke beendet Torlos-Serie: Serdar sorgt für frühen Jubel im Abstiegsduell gegen Augsburg

Schalke beendet Torlos-Serie: Serdar sorgt für frühen Jubel im Abstiegsduell gegen Augsburg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der FC Schalke 04 hat dank Suat Serdar nach langer Flaute wieder in einem Heimspiel getroffen.
Der FC Schalke 04 hat dank Suat Serdar nach langer Flaute wieder in einem Heimspiel getroffen. © Getty Images
Anzeige

Der FC Schalke 04 hat nach fünf Heimspielen in Folge ohne eigenes Tor wieder einen Treffer erzielt. Schon früh in der Partie gegen Augsburg nutzte Suat Serdar einen Fehler des FCA-Keepers Rafal Gikiewicz zur Führung des Tabellenletzten.

Anzeige

Die Serie ist beendet: Fünf Heimspiele lang schaffte es der FC Schalke 04 nicht, in der eigenen Arena ein Tor zu erzielen. Im Abstiegsduell gegen den FC Augsburg am Sonntagnachmittag brauchte es nicht einmal fünf Minuten für die Führung. Torschütze war der viermalige deutsche Nationalspieler Suat Serdar.

Anzeige

Was war passiert? Klaas Jan Huntelaar bekam in der Zentrale den Ball und bediente Can Bozdogan auf der linken Außenbahn. Das junge Schalker Eigengewächs dribbelte in den Strafraum und spielte einen scharfen Pass in die Mitte, wo Augsburgs Keeper Rafal Gikiewicz zur Stelle war - eigentlich. Doch der polnische Torwart ließ den Ball nach vorne abprallen, wo Serdar handlungsschnell war und aus kurzer Distanz einschoss. Anschließend wurde vom VAR überprüft, ob Huntelaar am Anfang der Situation im Abseits stand - tat er aber nicht.

Vor dem Anpfiff waren die Blicke vor allem auf die Augsburger gerichtet. Die Mannschaft von Trainer Heiko Herrlich könnte mit einem Sieg einen entscheidenden Schritt zum Klassenerhalt gehen. Der Tabellenletzte S04 hingegen mit nur zehn Punkten aus zuvor 27 Spielen und 16 Punkten auf das rettende Ufer gilt schon als sicherer Absteiger - mit einem Erfolg könnte immerhin ein Fünkchen Hoffnung zurückkehren.