30. Oktober 2022 / 09:02 Uhr

Schalke-Boss Knäbel würde sich über baldige Schröder-Rückkehr in die Bundesliga "wundern"

Schalke-Boss Knäbel würde sich über baldige Schröder-Rückkehr in die Bundesliga "wundern"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Rouven Schröder im Gespräch mit Peter Knäbel.
Rouven Schröder im Gespräch mit Peter Knäbel. © IMAGO/RHR-Foto
Anzeige

Dass Rouven Schröder nach seinem Rücktritt beim FC Schalke 04 schon zeitnah wieder einen Posten übernimmt, glaubt S04-Sportvorstand Peter Knäbel nicht. Er hofft, dass der 47-Jährige "etwas Ruhe" findet.

Schalkes Sportvorstand Peter Knäbel glaubt nicht an eine baldige Rückkehr des zurückgetretenen Sportchefs Rouven Schröder in die Bundesliga. Es „würde mich wundern“, sollte Schröder "zeitnah wieder irgendwo einsteigen" wollen, sagte Knäbel in einem Interview der Bild am Sonntag: "Ich hoffe, dass er es jetzt erst einmal schafft, etwas Ruhe zu finden."

Anzeige

Der 47 Jahre alte Schröder hatte Schalker Angaben zufolge aus persönlichen Gründen um den vorzeitigen Ausstieg aus seinem bis 2024 gültigen Vertrag gebeten, dieser ruht derzeit jedoch lediglich. Zuletzt hatte es Medienberichte über einen Wechsel zu RB Leipzig gegeben. Eine Anfrage der Sachsen würde sich Schalke anhören, sagte Knäbel. "Das gehört zum Geschäft und ist unsere Pflicht als Vorstand. Eines kann ich dabei versichern: Wir wissen ganz genau um Rouvens Qualitäten."

Es würde ihn "eher überraschen, wenn er – nach einer gewissen Zeit – keine anderen Angebote prüfen würde", sagte Knäbel über Schröder: "Ich würde es mir für ihn sogar wünschen, dass er in den Fußball zurückkehrt. Aber klar ist auch, dass wir vertraglich das Heft des Handelns in der Hand haben."

Anzeige: Erlebe den DFB-Pokal mit WOW und fiebere live mit!