19. Oktober 2020 / 07:12 Uhr

Schalke-Ultras stellen Mannschaft vor Derby gegen den BVB zur Rede: "Dann wird es aber nicht so friedlich"

Schalke-Ultras stellen Mannschaft vor Derby gegen den BVB zur Rede: "Dann wird es aber nicht so friedlich"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Schalke-Kapitän Omar Mascarell (von links), Trainer Manuel Baum und Sportvorstand Jochen Schneider haben sich nach dem Union-Spiel mit den Fans ausgetauscht.
Schalke-Kapitän Omar Mascarell (von links), Trainer Manuel Baum und Sportvorstand Jochen Schneider haben sich nach dem Union-Spiel mit den Fans ausgetauscht. © Getty Images/Montage
Anzeige

Zufrieden kann der FC Schalke 04 mit dem 1:1 gegen Union Berlin nicht sein. Gleichwohl war der erste Punktgewinn in der neuen Saison ein kleiner Schritt nach vorn. Die Negativ-Serie aber setzt sich fort. Vor dem Derby bei Borussia Dortmund stellen die Fans das Team zur Rede.

Die Sieglos-Serie ist ausgebaut, gleichwohl wertet der FC Schalke 04 den ersten Punktgewinn der Bundesliga-Saison als kleinen Schritt in die richtige Richtung. "Was Leidenschaft, Kampfgeist, Laufleistung und Sprints angeht, haben wir einen gute Vorstellung auf den Platz gebracht", sagte Trainer Manuel Baum nach dem 1:1 (0:0) am Sonntagabend gegen den 1. FC Union Berlin, mit dem die Königsblauen am 4. Spieltag den letzten Tabellen-Platz verließen. Ähnlich sahen das auch die Fans. Vor dem Derby gegen Borussia Dortmund am kommenden Samstag suchten die Fans Kontakt zur Mannschaft. Rund 80 S04-Ultras suchten nach dem Union-Spiel vor dem Stadion ein Gespräch mit dem Team - inklusive Trainer Baum und Sportvorstand Jochen Schneider, wie Sport1 berichtet.

Anzeige

"Das war okay heute, ihr müsst aber fürs Derby noch ein paar Prozente mehr draufpacken", wird einer der Ultras von Sport1 zitiert: "Das Derby ist das wichtigste Spiel im Jahr. Ihr geht da raus und gebt alles. Das kann man verlieren, es kommt aber auf die Art und Weise an. Wenn ihr euch nicht mindestens so präsentiert wie heute, dann sehen wir uns wieder. Dann wird es aber nicht so friedlich. Ist das angekommen?" Die Mannschaft ist nach 20 Spielen ohne Sieg und nach so vielen Misserfolgserlebnissen in den vergangenen Monaten in Dortmund gefordert. Die Fans forderten am Sonntagabend für den Revierkracher: "200 Prozent! Von jedem! Für Schalke! Auf geht's!"

Mehr vom SPORTBUZZER

Das Treffen zwischen Ultras und Mannschaft sei laut Sport1 nach der Kontaktaufnahme eines Schalker Fanbeauftragten mit Lizenzspielerchef und Ex-S04-Profi Sascha Riether entstanden. Das angeblich fünfminütige Gespräch zwischen den Fans und dem Team habe eine Stunde nach Abpfiff stattgefunden. "Das war eher motivierend. Es gab eine Aussprache. Die Fans haben uns für das Derby heiß gemacht", wird Riether vom TV-Sender zitiert. Es sei normal, dass in der aktuellen Phase "auch mal laut wird". Der Ex-Profi erklärte: "Das ist Druck, der raus muss. Das ist verständlich. Normal können die Fans den im Stadion rauslassen."

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis