03. Januar 2019 / 07:22 Uhr

Bericht: Wirbel um Schalke-Juwel Amine Harit

Bericht: Wirbel um Schalke-Juwel Amine Harit

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Schalke-Star Amine Harit macht es sich scheinbar nicht leicht. 
Schalke-Star Amine Harit macht es sich scheinbar nicht leicht.  © imago/Team 2
Anzeige

Der Marokkaner Amine Harit kam im Sommer 2017 nach Deutschland und verzauberte zunächst die Bundesliga. Die "Bild" berichtet nun, dass der Offensivspieler sich zwischenzeitlich die Nächte in einem Casino um die Ohren schlug. 

Anzeige
Anzeige

Er ist der nächste große Star in der Bundesliga - so oder so ähnlich dachten viele, als sie Amine Harit in den ersten Partien für Schalke 04 in der Bundesliga spielen sahen. Im Sommer 2017 kam der Marokkaner für acht Millionen Euro aus Nantes nach Gelsenkirchen, wurde mit S04 auf Anhieb Vizemeister.

Harit absolvierte 31 von 34 Bundesligaspielen, schoss drei Tore, legte sieben Treffer auf. Eine gute Bilanz und trotzdem schwankte er in seiner Form - und das ist bis heute so geblieben. Woran lag das?

Mehr zum FC Schalke

Wie die Bild erfahren haben will, war Harit in der vergangenen Saison häufiger in der Spielbank Duisburg. Dort soll er sich eine Zeit lang "die Nächte um die Ohren" geschlagen haben, so berichtet es die Zeitung. Daraufhin soll er über einige Wochen hinweg übermüdet im Training gewirkt haben. Auch im Spiel war er wohl unkonzentriert.

Harits angebliche Reaktion darauf? Um wieder zur Topleistung zu finden, hörte er damit auf, in der Nacht im Casino zu zocken. Die Bild titelt gar, dass er sich fürs Casino sperren ließ.

Harit blieb in dieser Saison meist blass

Vor allem in dieser Saison zeigt Harit, wie schwer es ist, in der Bundesliga richtig Fuß zu fassen. Der mittlerweile 21-Jährige absolvierte nur 12 von 17 Hinrundenspielen in der Bundesliga, meist blieb er dabei blass. Mit Schalke steht er nach der Hinrunde auf einem schwachen 13. Tabellenplatz in der Liga.

Im Bericht heißt es, dass ein Wechsel in diesem Winter nicht mehr ausgeschlossen ist.

Vielleicht auch, weil es nicht die erste Geschichte ist, welche sich in der Freizeit des Fußballers abspielte und für Negativschlagzeilen sorgte: In der vergangenen Sommerpause war Harit in Marrakesch in einen Autounfall verwickelt, ein Mann starb dabei. Harit wurde zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

50 ehemalige Spieler des FC Schalke 04 und was aus ihnen wurde

Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Zur Galerie
Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt