16. März 2019 / 10:02 Uhr

Bundesliga-Konferenz im Liveticker mit Augsburg, Schalke und Stuttgart

Bundesliga-Konferenz im Liveticker mit Augsburg, Schalke und Stuttgart

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Augsburgs Daniel Baier, Schalkes Guido Burgstaller und Stuttgarts Steven Zuber müssen am Samstag in der Bundesliga ran.
Augsburgs Daniel Baier, Schalkes Guido Burgstaller und Stuttgarts Steven Zuber müssen am Samstag in der Bundesliga ran. © imago/Montage
Anzeige

Am 26. Bundesliga-Spieltag wollen sich einige Teams von einer anderen Seite zeigen. Das gilt vor allem für den FC Schalke, der RB Leipzig am Samstag empfängt. Zudem spielt der VfB Stuttgart gegen die TSG Hoffenheim, der FC Augsburg gegen Hannover 96 und der VfL Wolfsburg gegen Fortuna Düsseldorf. Verfolgt die Spiele in der Konferenz im SPORTBUZZER-Liveticker.

Anzeige
Anzeige

Die Bundesliga bleibt in allen Bereichen spannend. Schalke 04 hat es am Samstag (15.30 Uhr/So könnt ihr das Spiel live sehen!) mit Champions-League-Anwärter RB Leipzig zu tun. Im Abstiegskampf wollen außer Schalke auch der VfB Stuttgart gegen 1899 Hoffenheim und Hannover 96 beim FC Augsburg punkten. Der VfL Wolfsburg hat Heimrecht gegen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf.

Bei Schalke 04 soll im Spiel eins nach der Trennung von Trainer Domenico Tedesco mit einem Erfolg gegen RB Leipzig ein Schlussstrich unter die Leidenszeit gezogen werden. Interimscoach Huub Stevens ist guter Dinge. "Mir geht es gut. Und ich hoffe, dass es mir nach den drei Monaten immer noch gut geht", sagte der Schalker "Jahrhunderttrainer" vor seinem Comeback auf der Bank.

Die Partie in Augsburg gilt für Hannover 96 als letzte Chance im Kampf um den Klassenverbleib. Den Tabellen-17. trennen vom FC Augsburg nur zwei Plätze, aber acht Punkte. Trainer Thomas Doll bezeichnete einen Erfolg als "großes Muss". Auch der Drittletzte Stuttgart will im Abstiegskampf Boden gutmachen. Im Baden-Württemberg-Derby ist allerdings 1899 Hoffenheim favorisiert.

Für Trainer Bruna Labbadia beginnt gegen Fortuna Düsseldorf die Abschiedstour mit dem VfL Wolfsburg. "Ich wünsche mir nichts mehr, als dass wir die Saison top zu Ende spielen", sagte der Coach nach seiner Trennungsankündigung. Sein Team braucht Punkte im Kampf um einen Europa-League-Platz.

Hier im Liveticker: Die Bundesliga-Konferenz

ANZEIGE: Hoodie und T-Shirt mit deinem Vereinsnamen! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt