22. Dezember 2019 / 12:15 Uhr

Alexander Nübel verlängert nicht: Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider reagiert verärgert

Alexander Nübel verlängert nicht: Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider reagiert verärgert

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider (links) reagiert verärgert auf die Entscheidung von Torwart Alexander Nübel, seinen Vertrag nicht zu verlängern.
Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider (links) reagiert verärgert auf die Entscheidung von Torwart Alexander Nübel, seinen Vertrag nicht zu verlängern. © imago images/RHR-Foto/Montage
Anzeige

Die Entscheidung ist gefallen: Torwart und Kapitän Alexander Nübel wird seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag bei Schalke 04 nicht verlängern. Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider zeigt sich in einer ersten Reaktion nicht überrascht - und findet deutliche Worte.

Anzeige

Torwart und Kapitän Alexander Nübel hat dem FC Schalke 04 mitgeteilt, seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag bei dem Bundesligisten nicht zu verlängern. Damit wird der begehrte Schlussmann im Sommer ablösefrei wechseln - wohin, ist noch offen. Die Schalker bestätigten Nübels Entscheidung kurz nach einem Bericht des TV-Senders Sky offiziell. Sportvorstand Jochen Schneider äußert sich in dem Statement der Königsblauen deutlich - und richtet kritische Worte an Nübel.

50 ehemalige Spieler des FC Schalke 04 und was aus ihnen wurde

Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Zur Galerie
Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. ©

Schneider macht klar, dass er inzwischen ohnehin nicht mehr mit einem Verbleib Nübels über das Saisonende hinaus gerechnet hatte. Der Funktionär, der im Februar 2019 den langjährigen Mainzer Christian Heidel abgelöst hatte, wird in der Schalker Mitteilung wie folgt zitiert: "Nach allen Gesprächen, die wir in den letzten Monaten mit Alexander Nübel und seinem Berater geführt haben, sind wir über seinen Entschluss nicht sehr überrascht und respektieren diesen selbstverständlich." Vielsagend fügt Schneider hinzu: "Verstehen müssen wir seine Entscheidung indes nicht."

Schneider: Eingeschlagenen Weg bei Schalke ohne Nübel fortsetzen

Der Klub habe Nübel in den vergangenen Monaten deutlich aufgezeigt, welche Rolle der Keeper bei S04 künftig spielen solle. Er sei jedoch überzeugt, dass Nübel bis zum Saisonende alles für Schalke geben werde, betont Schneider - und merkt abschließend an: "Ab Sommer 2020 werden wir unseren eingeschlagenen Weg dann auch ohne ihn konsequent fortsetzen."

Mehr vom SPORTBUZZER

Nübel war 2015 vom SC Paderborn zu den Gelsenkirchenern gewechselt und Anfang 2019 noch unter dem inzwischen bei Spartak Moskau tätigen früheren Schalker Cheftrainer Domenico Tedesco als Nachfolger des damaligen Kapitäns Ralf Fährmann zum Stammtorwart der Blau-Weißen aufgestiegen. Wohin Nübel im Sommer wechseln wird, ist noch nicht bekannt. Gerüchten zufolge soll der FC Bayern München Interesse an einer Verpflichtung des 23-Jährigen haben, der beim FCB langfristig zum Nachfolger von Nationalmannschaftskapitän Manuel Neuer aufsteigen könnte.