28. April 2019 / 10:14 Uhr

Party in Kult-Kneipe: Schalke-Profis feiern Derbysieg gegen BVB mit den Fans

Party in Kult-Kneipe: Schalke-Profis feiern Derbysieg gegen BVB mit den Fans

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Schalker Spieler feierten zusammen mit ihren Fans in der Kult-Kneipe Bosch.
Die Schalker Spieler feierten zusammen mit ihren Fans in der Kult-Kneipe Bosch. © Getty Images/Instagram
Anzeige

Kurz nach Abpfiff haben die Schalke-Spieler vor ihren mitgereisten Fans den 4:2-Derby-Sieg gegen den BVB gefeiert. Später feierten sie dann Arm in Arm in der Kult-Kneipe Bosch.

Anzeige
Anzeige

Party-Wahnsinn auf Schalke! Nach dem 4:2-Derbysieg gegen Borussia Dortmund haben die Schalke-Profis kurzerhand die Feier in die Kultkneipe Bosch an der Glückaufkampfbahn verlegt. Die Derby-Helden mischten sich spontan unter die Fans, stimmten „Derbysieger, Derbysieger“ an und tanzten auf Tischen.

Los ging es bereits kurz nach Abpfiff, als die Schalke-Profis erst mit den Fans vor der Gästekurve feierten und danach in der Kabine weiterfeierten. Anschließend ging es mit dem Mannschaftsbus zurück nach Gelsenkirchen – und schließlich in die Kneipe Bosch. Die ausgelassene Stimmung hielten einige Fans und Spieler mit ihrem Handy fest:

Caligiuri überragt beim Derbysieg

„Ein Derby ist ein Derby, da sind so viele Emotionen drin“, hatte Schalke-Coach Huub Stevens kurz vor dem Anpfiff noch im TV-Sender Sky gesagt. BVB-Sportdirektor Michael Zorc sprach vom „emotionalsten Spiel der Saison“. Tatsächlich entwickelte sich eine spektakuläre Partie mit einigen Aufregern, sechs Toren und zwei Platzverweisen.

Mario Götze köpfte den BVB nach einem feinen Pass von Jadon Sancho in Führung (14.). Beim Torjubel wurde der 19 Jahre alte Engländer von einem Feuerzeug, das offenbar aus der Schalker Fankurve geworfen worden war, am Ohr getroffen. Er konnte das Spiel nach einer kurzen Behandlungspause aber fortsetzen. Daniel Caligiuri glich mit einem umstrittenen Handelfmeter nach Videobeweis aus (18.), nachdem Julian Weigl einen Schuss von Breel Embolo aus kurzer Distanz an den Arm bekommen hatte.

Mehr zum Revierderby

Salif Sané sorgte mit einem wuchtigen Kopfball für die Schalker Führung (28.). In einer packenden Partie verwandelte der überragende Caligiuri nach dem Platzverweis von Reus den Freistoß aus rund 25 Metern zum 1:3 (62.). Mit nur acht Feldspielern gelang Axel Witsel zwar noch das Anschlusstor zum 2:3 (84.), doch Embolo zerstörte sofort wieder alle zarten BVB-Hoffnungen (86.).

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN