27. Juni 2020 / 19:12 Uhr

Trotz 16 Spielen ohne Sieg: Schalke-Trainer David Wagner schließt Rücktritt kategorisch aus

Trotz 16 Spielen ohne Sieg: Schalke-Trainer David Wagner schließt Rücktritt kategorisch aus

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
David Wagner hat einen Rücktritt als Schalke-Trainer ausgeschlossen. Dies sei für ihn nicht denkbar.
David Wagner hat einen Rücktritt als Schalke-Trainer ausgeschlossen. Dies sei für ihn nicht denkbar. © Tim Rehbein/RHR-FOTO/Pool
Anzeige

Der FC Schalke 04 kann seinen Negativ-Lauf auch im letzten Spiel der Rückrunde nicht beenden, musste in Freiburg bereits das 16. Spiel in Serie ohne Sieg hinnehmen. Trainer David Wagner kündigte Konsequenzen an, schloss einen Rücktritt jedoch aus.

Anzeige
Anzeige

Schalke-Trainer David Wagner hat nach dem 0:4 beim SC Freiburg zum Saisonabschluss in der Bundesliga ausgeschlossen, seinen Job von sich aus aufzugeben. "Einen Rücktritt wird es nicht geben", sagte der Coach am Samstag. Das sei außerhalb jeglicher Vorstellungskraft für ihn, ergänzte der 48-Jährige.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Schalker haben die schwächste Rückrunde ihrer Vereinsgeschichte hinter sich und die Saison mit einer Serie von 16 Spielen ohne Sieg beendet. Am Montag will der Verein zu Konsequenzen Stellung nehmen. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wird es in Wagners Trainerteam Veränderungen geben, der Ex-Profi bleibt unangetastet. Sport-Vorstand Jochen Schneider hatte dem Trainer zuletzt den Rücken gestärkt und schloss mehrfach eine Trennung am Saisonende aus. Der Boss hatte sein eigenes Schicksal sogar an das des Coaches geknüpft.

Konkret werde es Veränderungen im Fitness- und Athletikbereich Veränderungen geben, wo man nicht zuletzt in der aktuellen Verletzungsmisere Defizite ausgemacht hat. Bob Schoos und Klaus Luisser, bei S04 bisher für diesen Bereich verantwortlich, werden den Klub demnach verlassen. Werner Leuthard, langjähriger Fitness-"Schleifer" von Felix Magath (u.a. beim FC Bayern, Wolfsburg und Fulham) und zuletzt unter Jürgen Klinsmann und Alexander Nouri bei Hertha BSC aktiv, soll die Nachfolge des Duos antreten. Der 58-Jährige war unter Magath bereits von 2009 bis 2011 auf Schalke angestellt und kennt Schneider aus gemeinsamen Zeiten beim VfB Stuttgart.

S04-Kapitän Caligiuri froh, "dass die Scheiß-Rückrunde vorbei ist"

Angesichts der Negativserie von S04 zeigte Wagner sich frustriert. "Auch wenn ich der Meinung bin, dass die junge Truppe relativ gut ins Spiel reingefunden hat", sagte er über sein Team, das in der Rückrunde lediglich neun Punkte einfahren konnte. "Freiburg war einfach wahnsinnig effektiv! In der zweiten Halbzeit muss man ganz ehrlich sagen, dass wir nicht mehr konkurrenzfähig waren gegen Freiburg."

50 ehemalige Spieler des FC Schalke 04 und was aus ihnen wurde

Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Zur Galerie
Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. ©

Schalkes Kapitän Daniel Caligiuri fand deutlichere Worte zum Auftreten der Mannschaft gegen seinen Ex-Verein. "Dass wir uns so abschießen lassen, ist unverständlich. Das ist eine Katastrophe! Da gibt es eigentlich keinen Kommentar - wir waren alle in den letzten Spielen nicht auf unserem Niveau", grollte der Profi. "Wir sind jetzt teilweise froh, dass die Scheiß-Rückrunde vorbei ist."