29. Mai 2019 / 06:49 Uhr

Das sagt Schalke-Talent Alexander Nübel über einen neuen Vertrag und das Bayern-Interesse

Das sagt Schalke-Talent Alexander Nübel über einen neuen Vertrag und das Bayern-Interesse

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Schalke will Alexander Nübel unbedingt im Klub halten.
Schalke will Alexander Nübel unbedingt im Klub halten. © dpa
Anzeige

Alexander Nübel ist einer der begehrtesten Torhüter in Deutschland. Das große Talent vom FC Schalke 04 spricht im Interview mit der Sport Bild über seinen Vertrag beim Revierklub und das Interesse vom FC Bayern München.

Der FC Schalke 04 vermied gerade so den Abstieg. Bei oft miserablen Leistungen war allein Torwart Alexander Nübel ein Lichtblick und der größte Gewinner. Der erst 22-Jährige verdrängte in der Rückrunde Kapitän Ralf Fährmann aus dem Tor und überzeugte mit starken Leistungen. So sehr, dass sogar Rekordmeister FC Bayern München den deutschen U21-Nationalkeeper im Auge hat.

Anzeige
Mehr zur Bundesliga

Einen Wechsel des vertraglich bis 2020 gebundenen Talents will Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider jedoch verhindern: "Es ist unser Wunsch, Alex langfristig beim FC Schalke zu halten. Ich habe diesbezüglich mit ihm und seinem Berater gesprochen, und wir werden alles daransetzen, dass er bei uns bleibt." Nübel wolle sich über seine Zukunft erst nach der U21-Europameisterschaft machen. "Gerade als Torwart muss man voll fokussiert sein und sollte sich von nichts ablenken lassen", sagt der 22-Jährige im Interview mit der Sport Bild.

Die Vertragslaufzeiten der Schalke-Spieler

Das sind die Vertragslaufzeiten von Nabil Bentaleb, Salif Sané, Weston McKennie & Co. beim FC Schalke 04. Zur Galerie
Das sind die Vertragslaufzeiten von Nabil Bentaleb, Salif Sané, Weston McKennie & Co. beim FC Schalke 04. ©

Das Thema Vertragsverlängerung habe Nübel "völlig aus meinen Kopf verbannt". Bei Fragen über einen möglichen Wechsel zum deutschen Rekordmeister weicht der Schalke-Keeper gekonnt aus. Nübel der neue Neuer? "Ehrlicherweise mache ich mir darüber keine Gedanken. Spekulationen um meine Person kann ich nicht verhindern, aber ich kann sie richtig einordnen", sagt der gebürtige Paderborner.

Nübel kritisierte seinen Verein dafür, dass er nicht schon in der Hinrunde mit einem Angebot zur Vertragsverlängerung auf ihn zugekommen ist. "Als Schalke 04 hätte ich sicher anders agiert, aber ich kenne nicht die Strategie des Klubs", sagte er.

Schalke forderte Zurückhaltung

In den entscheidenden Bundesliga-Wochen hatte der FC Schalke 04 den FC Bayern zu mehr Zurückhaltung bei Äußerungen über Nübel aufgefordert. Aussagen des Bayern-Präsidenten Uli Hoeneß hatten Spekulationen über ein Interesse des Rekordmeisters an einer Verpflichtung von Nübel geschürt.