29. März 2020 / 15:25 Uhr

Schalke-Trainer David Wagner: Gehaltsverzicht "selbstverständlich" - Corona-Krise als Chance

Schalke-Trainer David Wagner: Gehaltsverzicht "selbstverständlich" - Corona-Krise als Chance

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Schalke-Trainer David Wagner hat über den Umgang seines Klubs mit der Corona-Krise gesprochen.
Schalke-Trainer David Wagner hat über den Umgang seines Klubs mit der Corona-Krise gesprochen. © imago images/Revierfoto
Anzeige

Die Corona-Pandemie könnte laut Schalke-04-Trainer David Wagner auch eine Chance sein, in Zukunft mehr auf andere Menschen zu achten. Den Gehaltsverzicht der Profi-Mannschaft nennt er "selbstverständlich".

Anzeige
Anzeige

David Wagner sieht in der Coronavirus-Pandemie auch eine Chance, als Gesellschaft daraus zu lernen. "Eines vorweg: Die Gesundheit der Menschen bleibt in diesen Tagen und Wochen das Wichtigste. Wir wollen gemeinsam die schwierige Zeit durchstehen und den Coronavirus so gut wie möglich überstehen", sagte der Trainer des Bundesliga-Klubs FC Schalke 04 am Sonntag nach Angaben des Vereins. "Wenn mich persönlich diese Krise eines gelehrt hat, dann das: Wir alle bedingen und brauchen einander – weltweit. Diese Erkenntnis werden wir uns hoffentlich auch dann bewahren, wenn Corona gestoppt ist."

Mehr vom SPORTBUZZER

Den freiwilligen Gehaltsverzicht der Lizenzspielerabteilung zu Gunsten der übrigen Mitarbeiter im Schalke-Konzern betrachtet der 48-Jährige als "selbstverständlich". In diesen Zeiten müsse man sich für "die Mitarbeiter des Vereins engagieren". Dies hätten Spieler wie Trainerstab und Staff "sehr schnell und unmissverständlich thematisiert".

50 ehemalige Spieler des FC Schalke 04 und was aus ihnen wurde

Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Zur Galerie
Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. ©

Schake-Trainer Wagner: "Unsere Mannschaft packt an"

Diese "Haltung" stehe für ihn unter der Überschrift "Anpacken", betonte der Familien-Vater. "Seit Saisonbeginn, als wir keine einfache Ausgangslage vorgefunden haben, packt unsere Mannschaft an. Zunächst auf dem Platz und nun ebenso im Klub. Für mich ist dieses Verhalten nicht neu, denn ich erlebe das Team Tag für Tag und daher kenne ich Charakter und Mentalität unserer Gruppe."