21. März 2021 / 13:33 Uhr

Schaumburger Fußbälle für Ghana

Schaumburger Fußbälle für Ghana

Uwe Kläfker
Schaumburger Ztg. / Schaumburger Nachrichten
4b-Lehrerbildungsseminar_Fussbalverteilung
Während eines Lehrerbildungsseminars werden die Fußbälle aus Deutschland verteilt. © Privat
Anzeige

Umwelt-AG des Stadthäger Wilhelm-Busch-Gymnasiums sammelt Fußballequipment und unterstützt Projekte in Afrika. Stadthäger Verein hilft bei der Umsetzung.

Anzeige

Die Umwelt-AG des Stadthäger Wilhelm-Busch-Gymnasiums (WBG) hat in Kooperation mit dem TuS SW Enzen mehr als 60 gebrauchte, aber vollkommen intakte Fußbälle auf den Weg nach Ghana gebracht. Dazu wurde dem Verein "Schulwälder für Westafrika e. V." weiteres Fußballequipment und auch Ballpumpen zur Verfügung gestellt, um das neueste Projekt „Fußball als Anreiz zur Baumpflanzung in Ghana“ zu unterstützen.

Anzeige

Im Rahmen von „Umweltbildungswochen“ unter Leitung von Lehrerin Beate Antonczyk wurden die Spenden im Februar an verschiedenen Schulen in Ghana, die sich in Umweltprojekten des Vereins „Schulwälder für Westafrika e.V.“ engagieren, verteilt. Auch die Partnerschule des WBG, die Senior High School in Bawjiase, erhielt Fußbälle und Trainingsleibchen.

Seit zwei Jahren engagiert sich das WBG für den Verein und seine Partnerschule in Ghana. Mit Hilfe von Spenden der Umwelt-AG konnte die Partnerschule in Ghana im vergangenen Jahr einen Computerraum einrichten und einen WLAN-Anschluss finanzieren. Damit wurde die Grundlage geschaffen, in einen virtuellen Austausch zu treten.

Während der „Weltwechselwochen Niedersachsen“ im November 2020 haben Schüler*innen der beiden Partnerschulen in Stadthagen und Bawjiase erstmals einen ganzen Tag online unter dem Motto "Gemeinsam für den Regenwald" zusammen verbracht. Die Schüler*innen erhielten durch selbst gedrehte Videos und Livechats einen ersten Einblick in die persönlichen Lebenswelten des jeweils anderen und setzten sich mit den "7 Zielen für nachhaltige Entwicklung" der Vereinten Nationen intensiv auseinander.

Ballübergabe_Enzen
Beate Antonczyk vom Wilhelm-Busch-Gymnasium und der Enzer Jugendleiter Frank Altewolf sammeln Fußbälle und Utensilien für Projekte in Ghana. © Privat

"In Zukunft möchten wir den Austausch zwischen Ghana und Stadthagen noch weiter intensivieren und unterstützen und würden uns über Spenden von intakten Fußbällen und Fußballequipment wie Trikots, Shorts, Ballpumpen, Trainingsleibchen und ähnlichem freuen", sagt Antonczyk.

Diese können gerne beim TuS SW Enzen und Frank Altewolf abgegeben werden. Der Enzer Jugendleiter ist per Telefon unter der Rufnummer (0178) 580 97 81 oder per E-Mail unter faltewolf@yahoo.com zu erreichen.