31. März 2020 / 11:24 Uhr

Schaumburger Leichtathleten landen beim Schüler-Team-Cup in Bielefeld auf Rang zwei

Schaumburger Leichtathleten landen beim Schüler-Team-Cup in Bielefeld auf Rang zwei

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sportler
Die Sportler des Team Schaumburg erzielen viele gute Ergebnisse. © pr.
Anzeige

Insgesamt 39 Schaumburger Nachwuchs-Leichtathleten sind zum letzten Wettkampf vor der Corona-Pause in die Bielefelder Seidenstickerhalle gereist. Mit guten Ergebnissen kamen sie wieder zurück.

Anzeige
Anzeige

Insgesamt 39 Schaumburger Nachwuchs-Leichtathleten sind zum letzten Wettkampf vor der Corona-Pause in die Bielefelder Seidenstickerhalle gereist. Beim Schüler-Team-Cup vereinten die Sportler des VfL Bückeburg, der TWG Nienstädt/Sülbeck, dem MTV Messenkamp, dem TuS Niedernwöhren, dem TSV Hagenburg, der VT Rinteln, dem VfR Evesen und dem PSV Stadthagen ihre Kräfte und landeten in der Teamwertung auf Rang zwei. Nur die LG Brillux Münster war stärker.

Für die Schaumburger gab es in den Einzeldisziplinen viele Podestplätze, sodass jeder Teilnehmer wichtige Punkte für die Gesamtwertung beitragen konnte. Besonders spannend war der Hochsprung in der Klasse M14. Beide Schaumburger Athleten wuchsen über sich hinaus und lieferten sich ein enges Duell, in dem sich schlussendlich Florian Tschense (VfL Bückeburg) mit 1,68 Metern gegen Tino Stolze (MTV Messenkamp), der auf 1,56 Meter kam, durchsetzte.

Bei den 15 jährigen Jungen war Lucas Vogt (TSV Hagenburg) mit zwei ersten und einem zweiten Platz sehr erfolgreich. Er gewann den Weitsprung mit 5,17 Metern und das Kugelstoßen mit 11,07 Metern. Im 60-Meter-Sprint kam er nach 7,84 Sekunden als Zweiter ins Ziel. Den Hochsprung musste er verletzungsbedingt abbrechen. In der Altersklasse M13 ist Sebastian Patzelt (MTV Messenkamp) hervorzuheben, der im Kugelstoßen (11,46 Meter), Weitsprung (4,59 Meter) und über die 60 Meter (8,45 Sekunden) gleich drei erste Plätze errung.

Auch die Mädchen lieferten viele gute Ergebnisse ab. Hannah Wissmer (MTV Messenkamp) gewann in der Klasse W12 sowohl den Hochsprung (1,28 Meter) als auch das Kugelstoßen (7,12 Meter). In der Klasse W11 errang Florence von Finckenstein (MTV Messenkamp) ebenfalls mit 1,28 Metern den ersten Platz im Hochsprung und mit 4,10 Metern den zweiten Platz im Weitsprung.

In der Altersklasse W13 gewann Antonia Görlich (VFL Bückeburg) den 60m Hürdenlauf mit 11,12 Sekunden mit deutlichem Vorsprung. Finnja Beherzig (VFL Bückeburg) gewann den Weitsprung dieser Altersklasse mit 4,12 Metern und Amelie Pohl (TWG Nienstädt/Sülbeck) wurde im Hochsprung mit 1,40 Metern Zweite. Außerdem ist noch die erst Neunjährige Mia Brungart (TWG Nienstädt/Sülbeck) hervorzuheben, die bei den älteren Mädche der W10 im 60m Sprint mit 8,38 Sekunden einen hervorragenden 3. Platz belegte.