18. August 2020 / 13:34 Uhr

Schenkenberg dreht Spiel gegen SV Lindenau

Schenkenberg dreht Spiel gegen SV Lindenau

Manfred Otto
Leipziger Volkszeitung
Der Schenkenberger David Welke (rechts) attackiert seinen Gegenspieler vom SV Lindenau.
Der Schenkenberger David Welke (rechts) attackiert seinen Gegenspieler vom SV Lindenau. © Alexander Prautzsch
Anzeige

Am Wochenende fanden in Nordsachsen wieder Testspiele statt. Die LSG Löbnitz ging mit nur einem Tor mehr gegen den Holzweißiger SV als Sieger vom Platz. Krostitz hielt gegen Markranstädt lange mit. Erst in der zweiten Halbzeit ließen die Kräfte nach.

Anzeige

Nordsachsen. FSV KrostitzSSV Markranstädt 0:2 (0:0). Landesklasse-Vertreter FSV bot dem Aufsteiger zur Landesliga Paroli und hielt lange gut mit. Erst ab Mitte der zweiten Halbzeit spielte der Gast seine größeren Kraftreserven aus und sicherte durch zwei Tore von Carlo Purucker den Erfolg.

Anzeige

Concordia SchenkenbergSV Lindenau 2:1 (1:1). Der Gast ging schnell in Führung, doch dann kamen die Concorden in Schwung. Tim Müller schaffte den Ausgleich und Oliver Werner nutzte einen Fehler der Lindenauer Abwehr zum Siegestreffer.

Mehr zu Nordsachsen

SV NaundorfOlympia Leipzig 1:1 (0:0). Nach dem Seitenwechsel brachte David Hennig die Hausherren in Führung, doch die aufbegehrenden Gäste schafften noch den Ausgleich.

Roitzscher schaffen nur den Ehrentreffer

FV Bad DübenSV Leipzig-Thekla 2:1 (2:0). Patrick Klatte sorgte mit einem Doppelschlag für den Pausenstand und die klare Führung der Gastgeber. Bei großer Hitze erlahmte aber der Spielfluss und die Gäste schafften durch Philipp Seidel noch den Anschluss.


SV Spröda – SV Roitzsch 8:1 (3:0). Die eine Klasse tiefer eingestuften Gäste hatten in Spröda keine Chance. Je zweimal trafen Sascha Hempel und Christian Schubert, während Felix Pietsch gleich vier Tore beisteuerte. Nun freut man sich auf den Kick gegen den ESV Delitzsch am Mittwochabend.

Mehr zu Nordsachsen

LSG Löbnitz – Holzweißiger SV 3:2 (2:0). Ein starker Gegner für die LSG, die durch zwei Tore von Christopher Wenzel zur Pause vorn lag. Doch dann verkürzten die Gäste durch Jefka und wollten den Ausgleich, aber Dennis Seifert traf für die Gastgeber zum 3:1. Jedoch steckte Holzweißig nicht auf und kam wieder durch Jefka zum erneuten Anschlusstreffer.

Selben mit der schlechteren Physis

SpG Strelln/Schöna/RöcknitzSV Wölkau 4:1(2:1). Wenn die Gastgeber alles an Bord haben, sind sie in der Lage, für manche Überraschung zu sorgen. Gegen Wölkau schossen Dustin Dietze und Patrick Serber ein 2:0 heraus. Dann verkürzte Philipp Matthes für Wölkau zum Pausenstand. Doch die stark aufspielenden Hausherren trafen in der zweiten Halbzeit durch Andy Hutschenreuter und nochmals Dietze zum Endstand.

Grün-Weiß Selben – SpG Zschernitz/Zwochau II/Lissa 0:3 (0:0). Auch in der untersten Klasse beginnen die Vorbereitungen auf den scharfen Start. Die Gäste wiesen eine bessere Physis nach und gingen nach Toren von Domenic Pabst, Steven Köster und Tim Kuznik als verdienter Sieger vom Feld.

Battuna Beach – SpG Großzschepa/Kühren II 0:0. Die Bemühungen waren keinem Team abzusprechen, doch zu einem Torerfolg reichte es bei tropischen Temperaturen nicht.