09. März 2017 / 10:43 Uhr

Schiedsrichter Aytekin im Kreuzfeuer von Paris Saint Germain

Schiedsrichter Aytekin im Kreuzfeuer von Paris Saint Germain

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Deniz Aytekin zeigt zum ersten Mal auf den Punkt. Sein zweiter Elfmeterpfiff kurz vor Schluss sorgte für Aufregung bei den Franzosen.
Deniz Aytekin zeigt zum ersten Mal auf den Punkt. Sein zweiter Elfmeterpfiff kurz vor Schluss sorgte für Aufregung bei den Franzosen. © Imago
Anzeige

Die magische Nacht des FC Barcelona hat vor allem einen gefordert: Deniz Aytekin. Der deutsche FIFA-Schiedsrichter hatte gestern Schwerstarbeit zu verrichten. Zwei Mal zeigte er auf den Punkt, einmal davon kurz vor Schluss – die Aufregung von Paris St. Germain war ihm Gewiss.

Anzeige

Zumindest der zweite Strafstoß für Barça, den Neymar zum 5:1 verwandelte, war äußerst umstritten. "Die Schiedsrichter-Entscheidungen gingen gegen uns und wir haben alles in den letzten Minuten verloren", sagte PSG-Trainer Unai Emery.

Anzeige
Jubeltraube Barcelona: Die Stimmen zum Wahnsinn im Camp Nou Zur Galerie
Jubeltraube Barcelona: Die Stimmen zum Wahnsinn im Camp Nou ©

Zwischen Elfmeter-Frust und dem eigenen Unvermögen

Sein Verteidiger Thiago Silva ärgerte sich ebenfalls: "Es soll keine Entschuldigung sein, aber es war kein Foul an Suárez", meinte er auf der Vereinswebsite. Nach einem langen Ball in den Strafraum war der Uruguayer im Zweikampf mit Marquinhos zu Boden gegangen. Zwar hatte es zwischen beiden eine Berührung gegeben, Suárez war jedoch sehr leicht gefallen. Bereits Mitte der zweiten Hälfte hatte der Angreifer versucht, einen Elfmeter zu schinden. Aytekin hatte den Täuschungsversuch jedoch entlarvt und Suárez die Gelbe Karte gezeigt.

Reinklicken! Die größten Wunder der Champions League.

Das sind die größten Wunder der Champions League

Die Champions League: Ein moderner Mythos, der immer wieder dramatische Geschichten schreibt. Der SPORTBUZZER hat die größten Wunder der CL-Historie in einer Bildergalerie zusammengefasst. Zur Galerie
Die Champions League: Ein moderner Mythos, der immer wieder dramatische Geschichten schreibt. Der SPORTBUZZER hat die größten Wunder der CL-Historie in einer Bildergalerie zusammengefasst. ©

Trotz des aus seiner Sicht unberechtigten Strafstoßes in der 90. Minute, wollte Thiago Silva den Schiedsrichter nicht für das Ausscheiden in der Champions League verantwortlich machen. "Wir dürfen dem Schiedsrichter nicht die Schuld geben, weil wir nicht in der Lage waren, unser Spiel zu spielen", sagte er.