09. Februar 2022 / 12:51 Uhr

Schiedsrichter Felix Zwayer bestätigt Comeback: "Fühle mich wieder gut, neu orientiert, gestärkt und sicher"

Schiedsrichter Felix Zwayer bestätigt Comeback: "Fühle mich wieder gut, neu orientiert, gestärkt und sicher"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Felix Zwayer steht ab sofort wieder als Schiedsrichter zur Verfügung.
Felix Zwayer steht ab sofort wieder als Schiedsrichter zur Verfügung. © IMAGO/Revierfoto
Anzeige

Schiedsrichter Felix Zwayer kehrt zurück auf den Platz. Das bestätigte der Referee nach einer Auszeit in einer DFB-Mitteilung. Bereits am kommenden Wochenende könnte er wieder zum Einsatz kommen.

Schiedsrichter Felix Zwayer setzt seine Karriere fort. "Ich fühle mich wieder gut, neu orientiert, gestärkt und sicher", sagte der 40-Jährige am Mittwoch einer Mitteilung des Deutschen Fußball-Bundes zufolge. Zwayer hatte nach seiner umstrittenen Leitung des Bundesliga-Spitzenspiels im vergangenen Dezember zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern (2:3) pausiert. Zwischenzeitlich hatte er von massiven Anfeindungen berichtet. Laut DFB steht der auch international eingesetzte Referee "ab dem kommenden Wochenende" wieder zur Verfügung.

Anzeige

"Nach sehr belastenden Geschehnissen und Momenten für meine Familie und mich hatte ich entschieden, eine Auszeit zu nehmen, um meine persönliche und sportliche Situation gemeinsam mit meiner Familie, Freunden und wichtigen Beratern zu überdenken und einzuordnen", sagte Zwayer. Jetzt blicke er "voller Vorfreude und mit viel Rückenwind aus der gesamten Fußballgemeinschaft" der Fortführung seiner "großen Leidenschaft entgegen, der Spielleitung als Schiedsrichter".

Zwayer war nach der Partie im Dezember von den Dortmundern kritisiert worden. Besonders hart hatte BVB-Mittelfeldspieler Jude Bellingham den 40-Jährigen verbal attackiert. Der Engländer hatte Zwayer in Anspielung auf den 17 Jahre zurückliegenden Skandal um Robert Hoyzer indirekt Bestechlichkeit vorgeworfen. Zwayer wies diese Vorwürfe entschieden zurück. "Ist das eigentlich noch normal, dass wir im Zusammenhang mit Sport über Morddrohungen sprechen müssen?", sagte BVB-Coach Marco Rose in einem Interview der Sport Bild.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.