14. August 2019 / 09:42 Uhr

Schlager auf der Bank: Deshalb entschied sich VfL-Trainer Glasner in Halle für Arnold und Gerhardt

Schlager auf der Bank: Deshalb entschied sich VfL-Trainer Glasner in Halle für Arnold und Gerhardt

Alexander Flohr
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Xaver Schlager saß im DFB-Pokal gegen Halle 120 Minuten auf der Bank.
Xaver Schlager saß im DFB-Pokal gegen Halle 120 Minuten auf der Bank. © imago images/Jan Huebner
Anzeige

Im ersten Pflichtspiel gegen Halle blieb VfL-Neuzugang Xaver Schlager nur auf der Bank. Damit war eigentlich nicht zu rechnen, denn in der Vorbereitung spielten und trainierten Maximilian Arnold und Schlager oft zusammen. Trainer Oliver Glasner verrät, warum er den Österreicher nicht spielen ließ.

Anzeige
Anzeige

Die Besetzung des zentralen Mittelfelds beim Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg bleibt spannend. Nach der Vorbereitung konnte man den Eindruck haben, dass Maximilian Arnold und Neuzugang Xaver Schlager (kam aus Salzburg) die gesetzten Spieler sind. Schließlich agierte das Duo im Training oft zusammen und spielte auch bei der Generalprobe gegen OGC Nizza (8:1) von Beginn an.

Bilder zum Spiel des Halleschen FC gegen den VfL Wolfsburg

Lockere Mimik: Oliver Glasner vor dem Pokalspiel gegen den Halleschen FC.  Zur Galerie
Lockere Mimik: Oliver Glasner vor dem Pokalspiel gegen den Halleschen FC.  ©
Anzeige

"Habe sehr viele lange Bälle erwartet"

Allerdings: Im DFB-Pokal bei Drittligist Halle setzte VfL-Coach Oliver Glasner neben Arnold auf Yannick Gerhardt, der eine Woche zuvor gegen die Franzosen zwei Tore geschossen hatte. In Halle traf der Ex-Kölner erneut. Glasner: „Ich glaube, dass Maxi und Yannick ein sehr gutes Spiel gemacht haben. Maxi hat als Stratege die Bälle verteilt und war sehr passsicher, Yannick wiederum war sehr laufstark und hat viele Kopfballduelle gewonnen.“

Eine bewusste Entscheidung gegen Schlager war es jedoch nicht, betont der 44-jährige Cheftrainer: „Ich habe sehr viele lange Bälle vom Gegner erwartet.“ Da war es einfacher, auf Gerhardt zu setzen, anstatt auf den zehn Zentimeter kleineren Schlager. Der Österreicher kommt vor allem in jenen Partien in Frage, in denen der VfL voll und ganz auf das Umschaltspiel setzen kann. Dann sind die Fähigkeiten von Schlager eher gefragt.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Glasner hat die Qual der Wahl

Was bedeutet diese Besetzung in Hinblick auf das erste Bundesliga-Spiel gegen den 1. FC Köln am Samstag (15.30 Uhr)? Glasner will sich nicht in die Karten schauen lassen, sagt: „Hätte ich Xaver spielen lassen, wären Fragen aufgekommen, warum Yannick nach zwei Toren gegen Nizza nicht spielt. Es hat sich gegen Halle bewahrheitet, dass man eine Partie nicht mit elf Spielern gewinnen kann.“

Arnold und Gerhardt gaben sich nach Abpfiff zumindest selbstbewusst und glauben, dass sie ihren Platz in der ersten Elf verteidigen können. Arnold: „Ich sehe den Konkurrenzkampf natürlich. Aber das Gefühl, dass ich nicht spielen werde, habe ich nicht.“ Gerhardt will seine gute Leistung bestätigen. „Ich freue mich, dass ich mit meinem Tor einen Anteil am Sieg hatte. Ich wollte an meiner Torgefahr arbeiten und hoffe nun, dass es so weitergeht“, sagte er. Schlager sprach nach dem Weiterkommen nicht. Sein Vorteil ist allerdings: Er überzeugte in der Vorbereitung auf ganzer Linie, vor allem spielerisch hat er die Nase vorn. Nun hat Glasner die Qual der Wahl.

Einzelkritik zum DFB-Pokal: So waren die "Wölfe" gegen den Halleschen FC in Form

Koen Casteels (Note: 3): Wirklich gefordert wurde der Belgier trotz drei Gegentoren nicht. Bei den hohen Flanken in den Strafraum war er zur Stelle, gefährliche Schüsse auf sein Gehäuse musste er nicht abwehren. Bei den Gegentreffern war er chancenlos. Zur Galerie
Koen Casteels (Note: 3): Wirklich gefordert wurde der Belgier trotz drei Gegentoren nicht. Bei den hohen Flanken in den Strafraum war er zur Stelle, gefährliche Schüsse auf sein Gehäuse musste er nicht abwehren. Bei den Gegentreffern war er chancenlos. ©

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt