06. September 2021 / 12:10 Uhr

Nach Schlüsselbeinbruch: Stuttgart-Neuzugang Chris Führich zurück im Mannschaftstraining

Nach Schlüsselbeinbruch: Stuttgart-Neuzugang Chris Führich zurück im Mannschaftstraining

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Nach seinem Schlüsselbeinbruch im Testspiel gegen Arminia Bielefeld ist Chris Führich nun zurück auf dem Trainingsplatz. 
Nach seinem Schlüsselbeinbruch im Testspiel gegen Arminia Bielefeld ist Chris Führich nun zurück auf dem Trainingsplatz.  © IMAGO/Sportfoto Rudel
Anzeige

Chris Führich ist nach überwundener Schlüsselbeinverletzung ins Mannschaftstraining des VfB Stuttgart zurückgekehrt. Der 23-Jährige nahm nach seiner Operation am Montag erstmals wieder an Teilen der Team-Einheit teil.

Der lange verletzte Chris Führich hat beim VfB Stuttgart am Montag wieder Teile des Mannschaftstrainings absolviert. Bei der Einheit, in der die Spieler des Bundesliga-Klubs an verschiedenen Stationen ihre Übungen machten, gab es allerdings keine Zweikämpfe oder ähnlichen Körperkontakt zu den Kollegen.

Anzeige

Führich, der im Sommer vom Zweitligisten SC Paderborn nach Stuttgart gewechselt war, hatte sich im Testspiel gegen Arminia Bielefeld (5:2) Ende Juli einen Schlüsselbeinbruch zugezogen. Der 23-Jährige musste daraufhin operiert werden und hat deshalb noch kein Pflichtspiel für den VfB bestritten. Nach der Länderspielpause sind die Schwaben am kommenden Sonntag (15.30 Uhr/DAZN) bei Eintracht Frankfurt zu Gast.

Bei Paderborn zählte der Rechtsaußen zum absoluten Stammpersonal. In der abgelaufenen Saison absolvierte Führich sämtliche 34 Zweitliga-Partien für die Ostwestfalen, kam dabei auf 13 Tore und sieben Vorlagen. Auch im DFB-Pokal durfte er insgesamt dreimal ran und steuerte einen Treffer und einen Assist bei. Beim VfB zeichnet sich nun in den kommenden Wochen sein erster Einsatz ab.