26. September 2021 / 18:51 Uhr

Schnelles 0:3 gegen Schöningen! Aber der MTV Isenbüttel verkauft sich teuer

Schnelles 0:3 gegen Schöningen! Aber der MTV Isenbüttel verkauft sich teuer

Julian Voges
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
CI6I8618_layout
Engagierte Leistung: Der MTV Isenbüttel (r.) musste sich dem FSV Schöningen aber mit 0:3 geschlagen geben. © Lea Behrens
Anzeige

Da Engagement war da, der Erfolg blieb dennoch aus: Fußball-Landesligist MTV Isenbüttel unterlag zu Hause gegen Spitzenreiter FSV Schöningen mit 0:3.

Der MTV Isenbüttel musste sich in der Fußball-Landesliga Spitzenreiter FSV Schöningen mit 0:3 (0:3) geschlagen geben, zeigte aber nach dem 2:0-Derbyerfolg in Calberlah erneut eine engagierte Leistung. Ärgerlich allerdings: „Wir haben einfach drei Mal das gleiche Tor bekommen“, stellte MTV-Trainer Rouven Lütke nüchtern fest.

Anzeige

Nach einer Viertelstunde vollende Gianluca Evers nach einem schönen Pass in die Schnittstelle zur Gästeführung, Sören Rang im MTV-Tor hatte keine Abwehrchance. Der MTV zeigte sich unbeeindruckt, Eduard Sening hatte gar die Riesenmöglichkeit zum Ausgleich, vergab jedoch. Im Anschluss erhöhte erneut Evers zum 2:0 für die Gäste aus Schöningen und erzielte seinen Doppelpack, wieder gab es für Rang nichts zu halten. Bereits nach 30 Spielminuten machte der FSV, bei dem der Ex-Isenbütteler Petrus Amin fehlte, den Deckel auf die Partie: Felix Behling vollstreckte eiskalt zum 3:0. Vor allem die letzten beiden Tore ärgerten Lütke: „Da sind wir gleich zwei Mal klassisch ausgekontert worden.“

Fußball-Landesliga: MTV Isenbüttel - FSV Schöningen.

Fußball-Landesliga: MTV Isenbüttel - FSV Schöningen. Zur Galerie
Fußball-Landesliga: MTV Isenbüttel - FSV Schöningen. © Lea Behrens

Nach der Halbzeit stellte Lütke um, weitere Gegentreffer sollten verhindert werden. Die Gäste schalteten ein bis zwei Gänge zurück und verwalteten das Ergebnis. Einen Kopfball des FSV nach einer Ecke von der rechten Seite konnte Rang glänzend entschärfen. Der MTV spielte nochmals mutig nach vorne, Senings Schuss wurde dabei geblockt und Jannis Stender schoss über das Gehäuse von Gäste-Keeper Philipp Nabel. Am Ende blieb es beim 3:0 für Schöningen.

Lütke war trotzdem alles andere als unzufrieden mit dem Spiel seiner Mannschaft: „So gravierend war der Unterschied in Summe dann auch nicht. Schöningen hat uns hier ja nicht überrannt. Wir haben uns teuer verkauft. Das ist alles in Ordnung so.“

MTV: Rang – Jaesch (86. Bartsch), Meinecke, Linde, E. Gökkus – T. Gökkus (69. Westermeier), Raguse, Schreiner (86. Stender) – Helms (62. M. Hajdaraj), Sening, Altmis.

Tore: 0:1 (13.) Evers, 0:2 (18.) Evers, 0:3 (27.) Behling.